Expand To Show Full Article
Gewittertorte - Schnell Rezepte
, Gewittertorte

Gewittertorte

Beitrag teilen!

Gewittertorte ist eine beliebte Baisertorte mit Kirschen, die in Deutschland sehr bekannt ist. Sie besteht aus mehreren Schichten, die aus lockerer Sahnecreme, fruchtigen Kirschen und knusprigem Baiser bestehen. Die Kombination dieser Zutaten ergibt eine köstliche Torte, die nicht nur optisch ein Hingucker ist, sondern auch geschmacklich überzeugt.

Es gibt verschiedene Varianten des Gewittertorte Rezepts, die sich in der Zubereitung und den Zutaten leicht unterscheiden können. Einige Rezepte verwenden zum Beispiel eine Schoko-Biskuitboden statt einer Baiser-Schicht. Andere wiederum fügen der Sahnecreme noch Quark oder Mascarpone hinzu, um die Torte noch cremiger zu machen.

Das Gewittertorte Rezept ist relativ einfach zu machen und eignet sich für verschiedene Anlässe wie Geburtstage, Hochzeiten oder einfach nur als Dessert für besondere Anlässe. Es ist auch eine großartige Möglichkeit, übrig gebliebene Kirschen zu verwenden, die man sonst vielleicht wegwerfen müsste. Mit ein wenig Übung und Geduld kann jeder diese leckere Torte zu Hause zubereiten und genießen.

Was ist eine Gewittertorte?

Eine Gewittertorte ist eine klassische, schichtweise Torte aus Biskuit, Schmand und Früchten, die in Deutschland sehr beliebt ist. Der Name der Torte kommt von der Optik der Torte, die an ein Gewitter mit dunklen Wolken und Blitz erinnert. Die dunklen Schichten in der Torte entstehen durch die Verwendung von Kirschen oder Mandarinen.

Die Gewittertorte ist eine relativ einfache Torte, die aus wenigen Zutaten besteht. Der Biskuitteig wird mit Zucker, Eiern, Mehl und Backpulver zubereitet und in mehrere Schichten geteilt. Zwischen den Schichten wird eine Mischung aus Schmand und Zucker aufgetragen, die mit Kirschen oder Mandarinen bedeckt wird. Die Torte wird dann mit einer Schicht Baiser oder Sahne bedeckt und im Ofen gebacken.

Die Gewittertorte ist eine beliebte Torte für besondere Anlässe wie Geburtstage, Hochzeiten oder Familienfeiern. Sie ist einfach zuzubereiten und kann je nach Geschmack und Vorlieben mit verschiedenen Früchten variiert werden. Die Torte ist auch eine gute Wahl für Menschen, die keine Schokolade mögen oder auf der Suche nach einer leichten Torte sind.

Tipps und Tricks

Hier sind einige Tipps und Tricks, die bei der Zubereitung einer leckeren Gewittertorte helfen können:

  • Verwenden Sie frische Zutaten, um den besten Geschmack zu erzielen.
  • Verwenden Sie eine Springform, um den Biskuitteig gleichmäßig zu backen.
  • Verwenden Sie eine Küchenwaage, um die Zutaten genau abzumessen.
  • Verwenden Sie eine Schüssel, die groß genug ist, um den Teig gut zu mischen.
  • Fügen Sie der Creme Vanillezucker hinzu, um ihr einen zusätzlichen Geschmack zu verleihen.
  • Stellen Sie sicher, dass die Creme gut gekühlt ist, bevor Sie sie auf den Biskuitteig auftragen.
  • Lassen Sie die Torte vor dem Servieren gut kühlen, um sicherzustellen, dass sie fest genug ist, um geschnitten zu werden.

Mit diesen Tipps und Tricks können Sie sicher sein, dass Ihre Gewittertorte ein Erfolg wird und Ihre Gäste begeistert sein werden.

Gewittertorte Zutaten

Für den Teig:
5 Ei(er)
100 g Butter oder Margarine
300 g Zucker
125 g Mehl
1 TL Backpulver
Für die Füllung:
1 Glas Sauerkirschen, abgetropft
4 Becher Schmand (oder 2 Becher Schmand und 500 g Joghurt)
2 Pkt. Cremepulver (Paradiescreme Vanille)
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Sahnesteif
2 Becher Sahne

Gewittertorte Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten
Ruhezeit ca. 12 Stunden
Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde
Gesamtzeit ca. 13 Stunden 30 Minuten
Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Eine Springform mit Backpapier auslegen.

Die Eier trennen. Aus 5 Eigelb, der Butter oder Margarine, 100 g Zucker, dem Mehl und Backpulver einen Teig herstellen. Dann 5 Eiweiß steif schlagen und nach und nach 200 g Zucker einrieseln lassen. Beide Massen in zwei Hälften teilen.

Zuerst die 1. Hälfte von Teig 1 in die Form geben und glatt streichen und dann die 1. Hälfte vom Eischnee darüber geben. Im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten backen.

Das Ganze mit den restlichen Massen wiederholen.

Auf einem der erkalteten Böden die Sauerkirschen verteilen. Den Schmand (oder alternativ 2 Becher Schmand und 500 g Joghurt) mit der Paradiescreme verrühren und über die Kirschen geben. Über Nacht in den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag die Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen und auf dem Kuchen verteilen. Dann den 2. Boden darüber legen.

Der Kuchen lässt sich am besten mit dem elektrischen Messer schneiden.

, Gewittertorte
Gewittertorte Rezept

Gewittertorte Rezept

Zutaten

  • Für den Teig:
  • 5 Ei(er)
  • 100 g Butter oder Margarine
  • 300 g Zucker
  • 125 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • Für die Füllung:
  • 1 Glas Sauerkirschen, abgetropft
  • 4 Becher Schmand (oder 2 Becher Schmand und 500 g Joghurt)
  • 2 Pkt. Cremepulver (Paradiescreme Vanille)
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • 2 Becher Sahne

Zubereitung

    Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Eine Springform mit Backpapier auslegen.

    Die Eier trennen. Aus 5 Eigelb, der Butter oder Margarine, 100 g Zucker, dem Mehl und Backpulver einen Teig herstellen. Dann 5 Eiweiß steif schlagen und nach und nach 200 g Zucker einrieseln lassen. Beide Massen in zwei Hälften teilen.

    Zuerst die 1. Hälfte von Teig 1 in die Form geben und glatt streichen und dann die 1. Hälfte vom Eischnee darüber geben. Im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten backen.

    Das Ganze mit den restlichen Massen wiederholen.

    Auf einem der erkalteten Böden die Sauerkirschen verteilen. Den Schmand (oder alternativ 2 Becher Schmand und 500 g Joghurt) mit der Paradiescreme verrühren und über die Kirschen geben. Über Nacht in den Kühlschrank stellen und am nächsten Tag die Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen und auf dem Kuchen verteilen. Dann den 2. Boden darüber legen.

    Der Kuchen lässt sich am besten mit dem elektrischen Messer schneiden.

Beitrag teilen!

Skip to Recipe