Home Neuste Rezepte Apfelmus-Vanillepudding-Kuchen

Apfelmus-Vanillepudding-Kuchen

by Alexandra

Beitrag teilen!

Dieser Kuchen ist ein Familienfavorit und wird seit Generationen weitergegeben. Das Beste an diesem Kuchen ist, dass er so einfach zu machen ist! Außerdem ist er eine gute Möglichkeit, übrig gebliebenes Apfelmus zu verwerten. Dieser Puddingkuchen ist saftig und schmackhaft und wird sicher jedem schmecken. Probieren Sie ihn noch heute aus!

Rezept-Tipps:

-Dieser Kuchen kann auch in einer 9×13-Zoll-Backform gebacken werden.

-Wenn Sie kein Apfelmus mehr übrig haben, können Sie stattdessen 1 Tasse Öl verwenden.

-Sie können auch 1 Tasse gehackte Nüsse oder Rosinen in den Teig geben.

-Für einen Schokoladenpuddingkuchen geben Sie einfach 1/2 Tasse Kakaopulver in den Teig.

Zeit benötigt für  Apfelmus-Vanillepudding-Kuchen Rezept

Arbeitszeit ca. 30 Minuten
Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten
Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten

Zutaten

Für den Boden:
Butter (80 g)
Eier (1)
Mehl (200 g)
Zucker (80 g)
Backpulver (1/2 Päckchen)
Für die Füllung:
Äpfel (2)
Apfelpüree (1 Packung, ca. 750 g)
Puddingpulver zum Kochen (1 Päckchen)
Milch oder Apfelsaft (zum Mischen)
Sugar
Zimt
Für die Streusel:
Butter (80 g)
Mehl (150 g)
Zucker (60 g)
Zimtpulver (nach Geschmack)

Zubereitung:

Nachdem Sie die Zutaten für den Teig miteinander vermischt haben, füllen Sie ihn in die Springform. Dann formst du mit den Händen einen etwa 2-3 cm hohen Rand um die Form. Ich finde es einfacher, den Teig auf diese Weise zu formen, als ihn auszurollen, und er muss auch nicht überall exakt gleich hoch sein.

Das Apfelmus in einen kleinen Topf geben und zum Köcheln bringen, nach Geschmack Zimt hinzufügen. Währenddessen die Äpfel schälen und vierteln, bevor sie in dünne Scheiben geschnitten werden.

Die Hälfte der in Scheiben geschnittenen Äpfel auf den Boden des Topfes schichten und die andere Hälfte für später aufheben. In einer separaten Schüssel das Puddingpulver mit der Milch oder dem Apfelsaft verrühren, bis eine Paste entsteht. Sobald das Apfelmus auf dem Herd leicht zu blubbern beginnt, die Mischung aus der Schüssel einrühren. Kräftig umrühren und den Topf sofort vom Herd nehmen – wie beim Kochen von Pudding.

Anschließend gießen Sie die Mischung auf den Boden. Ich habe keinen signifikanten Unterschied festgestellt, ob man die Mischung vorher abkühlen lässt oder nicht; wenn sie jedoch wärmer ist, verteilt sie sich gleichmäßiger.

Dann den Rest der in Scheiben geschnittenen Äpfel zu der Mischung geben. Nun die Zutaten für die Streuselmischung verkneten (Zimt nicht vergessen) und darauf verteilen. Den Kuchen bei etwa 160 Grad Celsius und Umluft ca. 45-50 Minuten backen.

Pinne das Rezept auf Pinterest

, Apfelmus-Vanillepudding-Kuchen

Das komplette Rezept findest du weiter unten in der Rezeptkarte.

, Apfelmus-Vanillepudding-Kuchen

Apfelmus Vanillepudding Kuchen

No votes so far! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.
Rezept drucken Merken

Zutaten

  • Für den Boden:
  • 200 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 80 g Butter
  • 1 Ei er
  • ½ Pck. Backpulver
  • Für die Füllung:
  • 2 Äpfel
  • 1 Pck. Apfelmus ca.750 g
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver zum Kochen
  • etwas Milch oder auch Apfelsaft zum Anrühren
  • Zucker
  • Zimt
  • Für die Streusel:
  • 150 g Mehl
  • 60 g Zucker
  • 80 g Butter
  • etwas Zimtpulver

Anleitungen

  • Alle Zutaten für den Teig zusammenmischen. Den Teig in die Springform geben und einen Rand von ca. 2 – 3 cm formen. Ich mache das immer mit den Händen, ohne Ausrollen, dadurch wird er zwar nicht überall exakt gleich hoch, aber ich komme damit besser zurecht, als mit dem Ausrollen.

    Das Apfelmus in einen kleinen Topf geben und zum Köcheln bringen, ich gebe da schon immer ein wenig Zimt dazu. Währenddessen die Äpfel schälen, vierteln und in kleine Scheiben schneiden.

    Die eine Hälfte der geschnittenen Äpfel auf den Boden geben, die andere Hälfte für später aufheben. Das Puddingpulver mit etwas Milch oder Apfelsaft anrühren. Wenn das Apfelmus leicht blubbert, das angerührte Vanillepuddingpulver dazugeben. Gleich kräftig umrühren und wie beim Puddingkochen den Topf von der Platte nehmen.

    Dann die Masse auf den Boden geben. Es ist egal ob man die Masse ein wenig abkühlen lässt oder nicht, ich habe da keinen sonderlichen Unterschied festgestellt, wenn die Masse wärmer ist – finde ich – lässt sie sich besser verteilen.

    Dann den Rest der geschnittenen Äpfel auf die Masse geben. Nun die Zutaten für die Streusel verkneten (und ja nicht mit dem Zimt sparen) und darauf verteilen. Den Kuchen dann bei ca. 160 °C Umluft für 45 – 50 Minuten in den Backofen geben.

Das könnte dir auch gefallen