Home BELIEBTE REZEPTE Serbische Kartoffelsuppe Rezept

Serbische Kartoffelsuppe Rezept

by Alexandra

Beitrag teilen!

Zeit benötigt für Serbische Kartoffelsuppe Rezept

Arbeitszeit ca. 25 Minuten
Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten
Gesamtzeit ca. 55 Minuten

, Serbische Kartoffelsuppe Rezept

Das komplette Rezept findest du weiter unten in der Rezeptkarte.

Zutaten:

750 g Kartoffeln, festkochende
3 Paprikaschote(n), rote
2 Möhre(n)
1 ½ Liter Gemüsebrühe
3 Lorbeerblätter
4 große Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
500 g Rinderhackfleisch
1 EL Paprikapulver, edelsüßes
1 TL Paprikapulver, rosenscharfes
1 TL Thymian
Salz
4 EL Olivenöl

, Serbische Kartoffelsuppe Rezept

Zubereitung:

Kartoffeln waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Paprikaschoten und Möhren putzen und ebenfalls würfeln. Beides zusammen mit Brühe und Lorbeerblättern in einen großen Topf geben. Zum Kochen bringen und zugedeckt in 25 Minuten gar kochen.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln hacken und die Knoblauchzehen schälen, längs halbieren und in Scheibchen schneiden. In Olivenöl glasig braten. Hackfleisch dazugeben und anbraten. Dabei immer wieder mit dem Pfannenwender auseinander drücken. Wenn das Fleisch Farbe genommen hat, Paprikapulver edelsüß und rosenscharf darüber stäuben und unterrühren. Das Fleisch 5 Minuten vor Ende der Garzeit an die Suppe geben. Mit Thymian und etwas Salz abschmecken.

Ein richtig deftiger Eintopf für kalte Herbst- und Wintertage.

Suppeneinlage: Bauernwürste z. B. Debreziner.
Beilage: Dazu schmeckt Fladenbrot besonders gut. Man kann jedoch auch frisches Landbrot oder Weißbrot reichen.

, Serbische Kartoffelsuppe Rezept

Variation 1: Anstelle von 500 g Rinderhackfleisch 300 g Bratwurstbrät und 200 g Rinderhackfleisch in die Suppe geben.
Variation 2: Anstelle von 3 roten Paprikaschoten je eine rote, gelbe und grüne Paprikaschote verwenden (sind im 3er Pack oft günstiger).

, Serbische Kartoffelsuppe Rezept

Serbische Kartoffelsuppe Rezept

5 from 2 votes
Rezept drucken Merken

Zutaten

  • 750 g Kartoffeln festkochende
  • 3 Paprikaschote n, rote
  • 2 Möhre n
  • 1 ½ Liter Gemüsebrühe
  • 3 Lorbeerblätter
  • 4 große Zwiebel n
  • 2 Zehe/n Knoblauch
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 1 EL Paprikapulver edelsüßes
  • 1 TL Paprikapulver rosenscharfes
  • 1 TL Thymian
  • Salz
  • 4 EL Olivenöl

Anleitungen

  • Kartoffeln waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Paprikaschoten und Möhren putzen und ebenfalls würfeln. Beides zusammen mit Brühe und Lorbeerblättern in einen großen Topf geben. Zum Kochen bringen und zugedeckt in 25 Minuten gar kochen.
  • In der Zwischenzeit die Zwiebeln hacken und die Knoblauchzehen schälen, längs halbieren und in Scheibchen schneiden. In Olivenöl glasig braten. Hackfleisch dazugeben und anbraten. Dabei immer wieder mit dem Pfannenwender auseinander drücken. Wenn das Fleisch Farbe genommen hat, Paprikapulver edelsüß und rosenscharf darüber stäuben und unterrühren. Das Fleisch 5 Minuten vor Ende der Garzeit an die Suppe geben. Mit Thymian und etwas Salz abschmecken.
  • Ein richtig deftiger Eintopf für kalte Herbst- und Wintertage.
  • Suppeneinlage: Bauernwürste z. B. Debreziner.Beilage: Dazu schmeckt Fladenbrot besonders gut. Man kann jedoch auch frisches Landbrot oder Weißbrot reichen.
  • Variation 1: Anstelle von 500 g Rinderhackfleisch 300 g Bratwurstbrät und 200 g Rinderhackfleisch in die Suppe geben.Variation 2: Anstelle von 3 roten Paprikaschoten je eine rote, gelbe und grüne Paprikaschote verwenden (sind im 3er Pack oft günstiger).

Das könnte dir auch gefallen