schuttelpizza

Beitrag teilen!

Jeder kennt die Momente, in denen man nach einem langen Tag etwas Leckeres und Unkompliziertes auf den Tisch zaubern möchte. Hier kommt die Schuttelpizza ins Spiel: Eine überraschend einfache und schmackhafte Alternative zur herkömmlichen Pizza.

Während klassische Pizzas oft eine gewisse Fertigkeit und Zeit in der Zubereitung erfordern, überzeugt die Schuttelpizza durch ihre Direktheit. Die Kombination aus frischen Zutaten, die einfach in eine Schüssel gegeben und kräftig geschüttelt werden, bringt nicht nur Spaß in die Küche, sondern auch einen unverwechselbaren Geschmack auf den Teller.

Rezept-Tipps

Der richtige Schnitt: Bei der Vorbereitung der Zutaten ist es wichtig, Salami, Champignons und Paprika in gleichmäßige und nicht zu große Stücke zu schneiden. Dies gewährleistet, dass jede Portion ein ausgewogenes Verhältnis von Belägen hat.

Die Wahl des Käses: Obwohl im Originalrezept ein unspezifizierter Käse verwendet wird, eignen sich Sorten wie Mozzarella, Gouda oder Edamer besonders gut, da sie eine schöne Schmelzqualität bieten.

: Beim Schütteln ist der Schwung entscheidend. Es geht darum, alle Zutaten gut miteinander zu vermengen, damit die Pizza beim Backen einen gleichmäßigen Geschmack hat.

Was zu diesem Rezept servieren

Frischer Beilagensalat: Ein grüner Salat mit knackigem Gemüse bietet einen erfrischenden Kontrast zur herzhaften Schuttelpizza.

Kräuter-Dip: Ein cremiger Joghurt-Dip mit Kräutern passt hervorragend zum würzigen Geschmack der Pizza.

Ein kühles Getränk: Eine eisgekühlte Limonade oder ein Glas Weißwein können das Geschmackserlebnis abrunden.

Zubereitungs-Schritte vereinfacht

Alles, was Sie tun müssen, ist die Zutaten vorzubereiten, in eine große Schüssel zu geben und kräftig zu schütteln. Beim Backen sorgt die vorgegebene Temperatur von 200°C dafür, dass die Kruste perfekt knusprig wird.

Mit Huhn und BBQ-Soße: Eine herzhafte Variante mit gegrilltem Hühnchen und rauchiger BBQ-Soße.

Mediterrane Schuttelpizza: Diese Variante mit Oliven, Feta und frischen Kräutern versetzt Sie direkt ans Mittelmeer.

Ihre Schuttelpizza kann mit Basilikumblättern oder Rucola dekoriert werden, um ein optisches Highlight zu setzen. Zum Schneiden eignet sich am besten eine Pizzaschere oder ein scharfes Messer.

Die Schuttelpizza ist ein wahrer Game-Changer in der Welt der schnellen Küche. Ihre Einfachheit, gepaart mit unendlichen Variationsmöglichkeiten, macht sie zu einem Muss in jedem Rezeptbuch. Es ist Zeit, die Einfachheit wiederzuentdecken und die Schuttelpizza in Ihren kulinarischen Alltag zu integrieren.

Zutaten:

3 Ei(er)
250 g Käse
250 ml Milch
200 g Mehl
250 g Salami
1 Dose Champignons
1 Paprikaschote(n)
Fett für das Backblech

Zubereitung:

Beginnen wir mit der Vorbereitung des Gemüses und der Salami. Schneiden Sie zuerst die Salami in feine Würfel. Dann putzen und entkernen Sie die Paprika, um sie anschließend in kleine Stücke zu schneiden. Die Champignons, sofern sie frisch sind, sollten sorgfältig gereinigt und dann in Scheiben oder kleinere Stücke zerteilt werden.

Nachdem Sie diese Zutaten vorbereitet haben, benötigen Sie eine großzügige Schüssel mit sicherem Verschluss. Geben Sie zuerst die Eier, dann die Milch, und schließlich das Mehl hinzu. Mischen Sie diese Grundzutaten leicht, bevor Sie die Salami, den Käse, die Champignons und die Paprikastücke hinzufügen.

Jetzt kommt der spaßige Teil! Verschließen Sie die Schüssel fest und schütteln Sie sie kräftig. Das Schütteln vereint alle Zutaten und gibt diesem Gericht seinen charakteristischen Namen “Schuttelpizza”.

Bereiten Sie ein Backblech vor, indem Sie es leicht einfetten. Dies verhindert, dass der Teig an der Oberfläche kleben bleibt. Schütten Sie die Mischung aus der Schüssel auf das Backblech und verteilen Sie sie gleichmäßig.

Stellen Sie das Backblech in einen vorgeheizten Ofen und lassen Sie die Pizza etwa 20 Minuten bei einer Temperatur von 200° Grad backen. Die Oberfläche sollte goldbraun sein und der Rand leicht knusprig.

Sobald die “Schuttelpizza” fertig gebacken ist, nehmen Sie sie aus dem Ofen und lassen Sie sie kurz abkühlen. Schneiden Sie sie in Portionen und servieren Sie sie heiß. Genießen Sie dieses einzigartige und köstliche Gericht!

SCHUTTELPIZZA

SCHUTTELPIZZA

Zutaten

  • 3 Ei(er)
  • 250 g Käse
  • 250 ml Milch
  • 200 g Mehl
  • 250 g Salami
  • 1 Dose Champignons
  • 1 Paprikaschote(n)
  • Fett für das Backblech

Zubereitung

    Beginnen wir mit der Vorbereitung des Gemüses und der Salami. Schneiden Sie zuerst die Salami in feine Würfel. Dann putzen und entkernen Sie die Paprika, um sie anschließend in kleine Stücke zu schneiden. Die Champignons, sofern sie frisch sind, sollten sorgfältig gereinigt und dann in Scheiben oder kleinere Stücke zerteilt werden.

    Nachdem Sie diese Zutaten vorbereitet haben, benötigen Sie eine großzügige Schüssel mit sicherem Verschluss. Geben Sie zuerst die Eier, dann die Milch, und schließlich das Mehl hinzu. Mischen Sie diese Grundzutaten leicht, bevor Sie die Salami, den Käse, die Champignons und die Paprikastücke hinzufügen.

    Jetzt kommt der spaßige Teil! Verschließen Sie die Schüssel fest und schütteln Sie sie kräftig. Das Schütteln vereint alle Zutaten und gibt diesem Gericht seinen charakteristischen Namen “Schuttelpizza”.

    Bereiten Sie ein Backblech vor, indem Sie es leicht einfetten. Dies verhindert, dass der Teig an der Oberfläche kleben bleibt. Schütten Sie die Mischung aus der Schüssel auf das Backblech und verteilen Sie sie gleichmäßig.

    Stellen Sie das Backblech in einen vorgeheizten Ofen und lassen Sie die Pizza etwa 20 Minuten bei einer Temperatur von 200° Grad backen. Die Oberfläche sollte goldbraun sein und der Rand leicht knusprig.

    Sobald die “Schuttelpizza” fertig gebacken ist, nehmen Sie sie aus dem Ofen und lassen Sie sie kurz abkühlen. Schneiden Sie sie in Portionen und servieren Sie sie heiß. Genießen Sie dieses einzigartige und köstliche Gericht!

Skip to Recipe