Home Neuste Rezepte Schneeschlaufen Rezept

Schneeschlaufen Rezept

by Alexandra

Beitrag teilen!

Schneeschlaufen sind ein traditionelles Gebäck, das oft in der Winterzeit serviert wird. Mit einer zarten und zugleich knusprigen Konsistenz verzaubern sie jeden Gaumen.

, Schneeschlaufen Rezept

Das komplette Rezept findest du weiter unten in der Rezeptkarte.

Es sind nicht nur die Zutaten, die dieses Gebäck zu etwas Besonderem machen, sondern auch die Sorgfalt und Liebe, mit der sie hergestellt werden. Ein Hauch von Zitrone oder Wodka, zusammen mit Vanillinzucker, gibt dem Rezept einen einzigartigen Geschmack.

Rezept-Tipps

  • Die richtige Mehlwahl: Das Mehl ist das Rückgrat jedes Gebäcks. Es empfiehlt sich, ein qualitativ hochwertiges Mehl zu verwenden, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Ein feinkörniges Mehl sorgt für eine weiche und geschmeidige Textur.
  • Butter oder Margarine? Das Rätsel gelöst: Butter verleiht dem Teig einen reichen und authentischen Geschmack. Während Margarine eine Alternative sein kann, empfehlen Experten oft Butter für ein vollmundigeres Aroma.
  • Die perfekte Konsistenz: Ein klebriger Teig kann oft eine Herausforderung sein. In solchen Fällen kann etwas mehr Mehl hinzugefügt werden, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen.
  • Das Geheimnis des Zitronensafts (oder Wodkas): Diese Zutat verleiht dem Gebäck nicht nur Geschmack, sondern hilft auch, die Textur leicht und knusprig zu halten.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Die Vorbereitung: Stellen Sie sicher, dass alle Zutaten Raumtemperatur haben, damit sie sich leicht vermengen lassen.

Der Teig: So wird er perfekt! Mehl, Zucker, Sahne und die restlichen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Beachten Sie, dass er ähnlich dem Nudelteig sein sollte.

Das richtige Ausrollen und Formen der Schneeschlaufen. Der Teig sollte dünn ausgerollt werden, wobei die Streifen etwa 3 cm breit und 10-15 cm lang sein sollten.

Das Ausbacken: Goldgelb und knusprig – so geht’s! Das richtige Fett und die richtige Temperatur sind entscheidend. Das Gebäck sollte von beiden Seiten goldgelb ausbacken.

, Schneeschlaufen Rezept

Was kann man zu diesem Rezept servieren?

Heiße Getränke: Ein heißer Kakao oder ein Cappuccino sind ideale Begleiter für diese süße Leckerei, besonders an kalten Tagen.

Die ideale Eiskombination: Vanille- oder Zimteis sind nur zwei der Sorten, die perfekt zu Schneeschlaufen passen.

Deko-Tipps: Ein Hauch von Puderzucker oder vielleicht etwas geschmolzene Schokolade kann dieses Gebäck in ein Kunstwerk verwandeln.

Lagerung und Haltbarkeit

Schneeschlaufen sollten an einem kühlen, trockenen Ort in einem luftdichten Behälter aufbewahrt werden. So bleiben sie länger knusprig. Und ja, man kann Schneeschlaufen einfrieren, wenn man sie für einen späteren Genuss aufbewahren möchte.

Häufig gestellte Fragen

  • Kann ich den Teig über Nacht ruhen lassen? Ja, das ist möglich. Es kann sogar dazu beitragen, dass die Aromen intensiver werden.
  • Welches Fett eignet sich am besten zum Frittieren? Pflanzenöl oder Butterschmalz sind ideal, da sie einen neutralen Geschmack haben und hohe Temperaturen aushalten können.
  • Was, wenn ich keinen Vanillinzucker habe? Echter Vanilleextrakt oder das Innere einer Vanilleschote können als Alternative verwendet werden.

Insgesamt sind Schneeschlaufen ein wahres Vergnügen, das Tradition und Geschmack vereint. Probieren Sie dieses Rezept aus und genießen Sie jeden Bissen!

Zutaten:

300 g Mehl
50 g Zucker
50 g Butter
2 Ei(er)
100 g Sahne
1 ½ TL Backpulver
1 Prise(n) Salz
1 EL Zitronensaft oder Wodka
500 g Fett, zum Frittieren
150 g Puderzucker
1 Pck. Vanillinzucker

, Schneeschlaufen Rezept

Zubereitung:

Arbeitszeit ca. 30 Minuten
Ruhezeit ca. 1 Stunde
Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Mehl auf den Tisch sieben und eine Mulde hineindrücken. Zucker, Sahne, Butter, Eier, etwas Salz, Backpulver und Zitronensaft hinein geben. Alles vermischen und zu einem geschmeidigen Teig kneten, wenn zu klebrig, noch etwas Mehl dazu geben. Der Teig soll ähnlich dem Nudelteig sein. Teig 1 Stunde abgedeckt ruhen lassen (geht auch ohne, aber besser ruhen lassen)

Dünn ausrollen und mit einem Messer oder Rädchen 3 cm breite und 10-15 cm lange Streifen schneiden. Jeden Streifen in der Mitte der Länge nach 4 – 6 cm einschneiden und das eine Ende durch das Loch durchziehen.

Fett erhitzen und Faworki/Gebäck von beiden Seiten goldgelb darin ausbacken. Auf Küchentuch abtropfen. Noch warm mit Puderzucker, gemischt mit Vanillinzucker, dick bestäuben.

Ergibt ca. 40-60 Stück Gebäckstücke.
Es gibt mehrere Rezepte für dieses Gebäck.

, Schneeschlaufen Rezept

SCHNEESCHLAUFEN REZEPT

4.50 from 2 votes
Rezept drucken Merken

Zutaten

  • 300 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 50 g Butter
  • 2 Ei er
  • 100 g Sahne
  • 1 ½ TL Backpulver
  • 1 Prise n Salz
  • 1 EL Zitronensaft oder Wodka
  • 500 g Fett zum Frittieren
  • 150 g Puderzucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker

Anleitungen

  • Mehl auf den Tisch sieben und eine Mulde hineindrücken. Zucker, Sahne, Butter, Eier, etwas Salz, Backpulver und Zitronensaft hinein geben. Alles vermischen und zu einem geschmeidigen Teig kneten, wenn zu klebrig, noch etwas Mehl dazu geben. Der Teig soll ähnlich dem Nudelteig sein. Teig 1 Stunde abgedeckt ruhen lassen (geht auch ohne, aber besser ruhen lassen)

    Dünn ausrollen und mit einem Messer oder Rädchen 3 cm breite und 10-15 cm lange Streifen schneiden. Jeden Streifen in der Mitte der Länge nach 4 – 6 cm einschneiden und das eine Ende durch das Loch durchziehen.

    Fett erhitzen und Faworki/Gebäck von beiden Seiten goldgelb darin ausbacken. Auf Küchentuch abtropfen. Noch warm mit Puderzucker, gemischt mit Vanillinzucker, dick bestäuben.

    Ergibt ca. 40-60 Stück Gebäckstücke.
    Es gibt mehrere Rezepte für dieses Gebäck.

Das könnte dir auch gefallen