Schaumkusscreme

Beitrag teilen!

Schaumkuss-Quarkcreme ist eine unglaublich leckere und einfache Dessertidee, die in kürzester Zeit zubereitet werden kann. Dieses Rezept vereint die süße Versuchung von Schokoküssen mit der Frische von Magerquark und Zitronensaft, was es zu einem unwiderstehlichen Genuss macht.

Der Schaumkuss ist in Deutschland eine sehr beliebte Süßigkeit und wird gerne als Snack oder als Zutat für verschiedene Desserts verwendet. Die luftige Füllung aus Eiweißschaum, umhüllt von zarter Schokolade und auf einer Waffel gebettet, ist bei Groß und Klein gleichermaßen beliebt.

Zubereitungsschritte

Zuerst sollten alle Zutaten bereitgestellt und die Schokoküsse von den Waffeln getrennt werden. Der Schaum der Schokoküsse wird später mit den anderen Zutaten vermischt.

Geben Sie den Quark in eine Schüssel und fügen Sie den Schaum der Schokoküsse, Zucker, Vanillezucker, Zitronensaft und Milch hinzu. Vermischen Sie alles gründlich, bis eine gleichmäßige Creme entsteht.

Nach Bedarf kann die Creme nachgesüßt oder mit etwas Milch geschmeidiger gemacht werden.

Experimentieren Sie mit den Zutaten, um die perfekte Konsistenz und den idealen Geschmack für Ihren Gaumen zu finden.

Rezept-Tipps

Auswahl der Schokoküsse

Probieren Sie verschiedene Geschmacksrichtungen wie Karamell, Kokos oder Nougat, um die Creme abwechslungsreich zu gestalten.

Achten Sie auf die Qualität der Schokoküsse, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Verwendung von Frischkäse anstelle von Quark

Wenn Sie Quark nicht mögen oder keinen zur Hand haben, können Sie auch Frischkäse verwenden. Achten Sie darauf, eine fettarme Variante zu wählen, um die Creme leichter zu halten.

Einsatz von verschiedenen Aromen

Experimentieren Sie mit anderen Aromen wie Orangen- oder Limettensaft, um der Creme eine persönliche Note zu verleihen.

Was passt am besten zum Rezept?

Beilagen und Snacks

Frische Früchte oder Beeren passen hervorragend zur Schaumkuss-Quarkcreme und sorgen für eine zusätzliche Geschmackskomponente.

Löffelbiskuits oder Kekse können als knusprige Beilage serviert werden.

Getränke

Ein Glas Sekt oder Prosecco harmoniert ausgezeichnet mit der süßen und frischen Creme und rundet das Dessert ab.

Für einen alkoholfreien Genuss eignet sich ein Glas Fruchtsaft oder ein erfrischender Früchtetee.

Dessertkombinationen

Die Schaumkuss-Quarkcreme kann auch als Füllung für Torten oder als Topping für Kuchen verwendet werden.

Kann ich andere Schaumgebäcke verwenden?

Ja, Sie können auch andere Schaumgebäcke wie z.B. Marshmallows verwenden, allerdings kann dies den Geschmack und die Konsistenz der Creme verändern. Experimentieren Sie mit verschiedenen Schaumgebäcken, um Ihre Lieblingskombination zu finden.

Gibt es laktosefreie Alternativen?

Selbstverständlich können Sie laktosefreien Quark, Frischkäse und Milch verwenden, um eine laktosefreie Version der Schaumkuss-Quarkcreme zuzubereiten.

Kann ich die Creme im Voraus zubereiten?

Die Creme kann einige Stunden im Voraus zubereitet und im Kühlschrank aufbewahrt werden. Achten Sie darauf, die Creme vor dem Servieren gut durchzurühren, damit sie ihre cremige Konsistenz behält.

Zutaten:

500 g Magerquark
9 Schokoküsse, (Schaumküsse)
2 EL Zitronensaft
2 Pck. Vanillezucker
1 Schuss Milch
1 EL Zucker, evtl. auch mehr

Zubereitung:

Arbeitszeit ca. 10 Minuten
Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Den Quark in eine Schüssel geben. Die Schokoküsse von den Waffeln trennen und den Schaum zusammen mit dem Zucker, Vanillezucker, Zitronensaft und Milch zum Quark geben und gut verrühren. Bei Bedarf kann nachgesüßt, bzw. die Creme noch mit etwas Milch geschmeidiger gemacht werden. So wie man es mag.

, Schaumkusscreme

Das komplette Rezept findest du weiter unten in der Rezeptkarte.

Schaumkusscreme Rezept

4.41 from 5 votes
Rezept drucken Merken

Zutaten

  • 500 g Magerquark
  • 9 Schokoküsse (Schaumküsse)
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 1 Schuss Milch
  • 1 EL Zucker evtl. auch mehr

Anleitungen

  • Den Quark in eine Schüssel geben. Die Schokoküsse von den Waffeln trennen und den Schaum zusammen mit dem Zucker, Vanillezucker, Zitronensaft und Milch zum Quark geben und gut verrühren. Bei Bedarf kann nachgesüßt, bzw. die Creme noch mit etwas Milch geschmeidiger gemacht werden. So wie man es mag.