Home Neuste Rezepte Rahmplätzchen Rezept

Rahmplätzchen Rezept

by Alexandra

Beitrag teilen!

In der Welt der Backwaren gibt es kaum etwas Erhebenderes als den Duft von frisch gebackenen Plätzchen. Wenn man an die Kombination von Mehl, Butter und Sauerrahm denkt, könnte man es leicht unterschätzen. Doch genau diese Mischung bildet das Herzstück der Rahmplätzchen.

, Rahmplätzchen Rezept

Das komplette Rezept findest du weiter unten in der Rezeptkarte.

Die Bescheidenheit dieser drei Zutaten verleiht den Plätzchen eine verführerische Zartheit. Während das Mehl die Basis bildet, sorgt die Butter für eine reiche, cremige Textur und der Sauerrahm verleiht eine leicht säuerliche Note, die wunderbar mit der Süße des Zimt-Zucker-Gemischs harmoniert.

Die Simplizität und der Geschmack dieser Plätzchen machen sie zu einem Favoriten für viele Anlässe – von gemütlichen Teestunden bis zu festlichen Feiern.

Rezept-Tipps

Wie man den perfekten Teig hinbekommt: Konsistenz und Textur

Es ist von größter Bedeutung, dass alle Zutaten gut miteinander vermischt werden. Es sollten keine Butterklumpen sichtbar sein. Die Konsistenz sollte fest, aber geschmeidig sein.

Kühlungs-Tipps: Warum die 3 Stunden Kühlen so wichtig sind

Durch das Kühlen des Teigs lässt er sich leichter verarbeiten und behält beim Backen besser seine Form. Es ermöglicht der Butter auch, wieder fest zu werden, was zu einem knusprigeren Endergebnis führt.

Der richtige Grad der Dicke: Wie man den Teig optimal ausrollt

Ein zu dicker Teig führt zu weichen Plätzchen, während ein zu dünner Teig leicht verbrennen kann. Zielen Sie auf eine Dicke von etwa 3-5 mm.

Das Zimt-Zucker-Gemisch: Tipps für das perfekte Verhältnis

Für das Wälzen der Plätzchen empfiehlt es sich, zwei Teile Zucker und einen Teil Zimt zu verwenden, um ein ausgewogenes Geschmacksprofil zu erhalten.

Schritt-für-Schritt Anleitung

Beginnen Sie, indem Sie Mehl, Butter und Sauerrahm in einer Schüssel vermengen. Es ist essentiell, dass die Butter weich ist. Kneten Sie den Teig, bis eine homogene Masse entsteht.

Ein Vorheizen des Ofens auf 200°C ist entscheidend. Achten Sie darauf, die Plätzchen in der Mitte des Ofens zu platzieren und beobachten Sie sie während des Backens, um die perfekte goldbraune Färbung zu erreichen.

Sobald die Plätzchen aus dem Ofen kommen, lassen Sie sie kurz abkühlen, bevor Sie sie in der Zimt-Zucker-Mischung wenden.

Was zu diesem Rezept servieren

Getränke-Tipps: Von klassischem Tee bis zu schaumiger heißen Schokolade

Ein kräftiger Schwarztee oder eine cremige heiße Schokolade eignen sich perfekt zu Rahmplätzchen.

Passende Beilagen: Fruchtige Komponenten, die gut zu Rahmplätzchen passen

Ein fruchtiger Hingucker könnte ein Beerenspiegel oder eine Apfelmus-Variante sein.

Dessert-Ideen: Rahmplätzchen als Begleiter für andere süße Leckereien

Stellen Sie sich vor, wie ein Vanilleeis mit zerbröselten Rahmplätzchen verfeinert wird oder wie sie als knuspriger Boden für eine Cheesecake dienen könnten.

Häufig gestellte Fragen

Kann ich den Teig über Nacht im Kühlschrank lassen? Ja, der Teig kann sogar von den zusätzlichen Kühlstunden profitieren.

Alternativen zu Sauerrahm? Macht das einen Unterschied? Joghurt oder Crème fraîche sind mögliche Alternativen, können jedoch das Endergebnis in Geschmack und Textur leicht verändern.

Wie bewahre ich Rahmplätzchen am besten auf, damit sie frisch bleiben? In einer luftdichten Dose bleiben sie bis zu einer Woche knusprig.

Kann ich auch andere Gewürze außer Zimt verwenden? Natürlich! Muskatnuss, Kardamom oder Vanille sind spannende Alternativen.

, Rahmplätzchen Rezept

Variationen des Rahmplätzchen-Rezepts

Es gibt viele Möglichkeiten, dieses Grundrezept zu variieren. Sei es durch das Experimentieren mit verschiedenen Formen, das Hinzufügen von Gewürztoppings oder das Eintauchen in eine reiche Schokoladensoße.

Für optimale Ergebnisse sollten Sie das passende Backzubehör verwenden, wie z.B. Silikonbackmatten oder ein Pizzastein. Das richtige Timing und das Verhindern von verbrennenden oder zu weichen Plätzchen sind ebenfalls entscheidend.

Die Kunst des Backens liegt oft in den einfachsten Zutaten. Rahmplätzchen sind ein Beweis dafür. Sie sind nicht nur ein Genuss für den Gaumen, sondern bieten auch Raum für kreative Experimente. Daher die Einladung: Tauchen Sie ein in die Welt der Rahmplätzchen und werden Sie der Meister Ihrer Küche!

Zutaten:

360 g Mehl
250 g Butter
160 g Sauerrahm
Zimt und Zucker zum Wälzen

Zeit benötigt für Rahmplätzchen Rezept

Arbeitszeit ca. 10 Minuten
Ruhezeit ca. 3 Stunden
Gesamtzeit ca. 3 Stunden 10 Minuten

Zubereitung:

Mehl, Butter und Sauerrahm zu einem Teig verarbeiten. 3 Std. kalt stellen.

Dann nicht zu dick ausrollen (gehen auf, ähnlich wie Blätterteig) und verschiedene Formen ausstechen.

Bei ca. 200°C 10 – 15 Minuten backen.

Noch heiß in Zimt und Zucker wälzen.

, Rahmplätzchen Rezept

Rahmplätzchen Rezept

No votes so far! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.
Rezept drucken Merken

Zutaten

  • 360 g Mehl
  • 250 g Butter
  • 160 g Sauerrahm
  • Zimt und Zucker zum Wälzen

Anleitungen

  • Mehl, Butter und Sauerrahm zu einem Teig verarbeiten. 3 Std. kalt stellen.
  • Dann nicht zu dick ausrollen (gehen auf, ähnlich wie Blätterteig) und verschiedene Formen ausstechen.
  • Bei ca. 200°C 10 – 15 Minuten backen.
  • Noch heiß in Zimt und Zucker wälzen.

Das könnte dir auch gefallen