Home BACKEN Puddinghörnchen Rezept

Puddinghörnchen Rezept

by Alexandra

Beitrag teilen!

Wenn die Sehnsucht nach etwas Süßem genauso unersättlich ist wie die Liebe zu handwerklicher Backkunst, dann finden sich in der deutschen Küche unzählige Rezepte, die das Herz höher schlagen lassen. Eines davon sind die verführerischen Puddinghörnchen – eine Köstlichkeit, die traditionelle Bäckerei mit einem Hauch von Raffinesse verbindet.

, Puddinghörnchen Rezept

Das komplette Rezept findest du weiter unten in der Rezeptkarte.

Die Puddinghörnchen, eine Fusion aus zarter Brioche und cremigem Vanillepudding, sind ein Zeugnis für die Vielfalt und Kreativität, die in der Zubereitung von Gebäck stecken können. Mit einer goldenen Kruste, die beim Hineinbeißen sanft bricht, und einer Herz aus samtigem Pudding, ist jedes Hörnchen ein kleines Fest für die Sinne.

Was diese süße Sünde so besonders macht, ist die Balance zwischen der Leichtigkeit des Teiges und der intensiven Süße der Füllung. Die Zubereitung erfordert Geduld und Fingerspitzengefühl – Eigenschaften, die in der heutigen schnelllebigen Zeit fast schon eine Art von meditativer Qualität erhalten. Das Ergebnis ist ein Backwerk, das in seiner Schlichtheit überzeugt und dennoch mit jedem Bissen eine Geschichte von handwerklicher Tradition und Liebe zum Detail erzählt.

Zeit benötigt für Rezept

Arbeitszeit ca. 30 Minuten
Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten
Gesamtzeit ca. 45 Minuten

Puddinghörnchen Rezept – Eine Ode an die Zutaten

Hauptzutaten und ihre Rollen

Mehl – Das Gerüst unseres Gebäcks, Mehl ist der unerschütterliche Held, der die Basis bietet, auf der alle anderen Zutaten glänzen.

Milch – Wie ein sanfter Fluß, der durch das Rezept fließt, bringt Milch Zartheit und Geschmeidigkeit in unseren Pudding und Teig.

Hefe – Der stille Alchemist, der aus einfachem Teig eine luftige Delikatesse schafft, deren Duft allein den Appetit anregt.

Zucker – Süße Verführung, die sowohl im Pudding als auch im Teig eine harmonische Süßigkeit verleiht, um den Gaumen zu erfreuen.

Eigelb – Ein Bindemittel der Natur, das Fett und Geschmack hinzufügt und zu einer zarten, goldenen Kruste beiträgt.

Öl – Der geschmeidige Vermittler, der den Teig zart macht und eine feine Textur gewährleistet, die im Mund zergeht.

, Puddinghörnchen Rezept

Backpulver – Der unsichtbare Impulsgeber, der den Teig in die Höhe treibt und für fluffige Höhepunkte innerhalb der Puddinghörnchen sorgt.

Salz – Der bescheidene Geschmacksverstärker, der alle Aromen zusammenbringt und ihnen erlaubt, in voller Harmonie zu tanzen.

Puddingpulver – Das Herzstück unserer Füllung, das sich in eine cremige, samtige Textur verwandelt, die das Innere unserer Hörnchen zum Star macht.

Puderzucker – Der letzte Feinschliff, ein schneebedecktes Wunder, das den Puddinghörnchen eine süße Eleganz verleiht.

Diese Hauptzutaten, gekonnt zusammengestellt, kreieren ein Gebäck, das nicht nur den Magen füllt, sondern auch die Seele wärmt und die Sinne erfreut. Jeder Bissen der Puddinghörnchen ist eine Symphonie der Texturen und Aromen, die durch diese essentiellen Zutaten ermöglicht wird.

Zubereitung:

Füllung:
Aus Milch, Zucker und Puddingpulver einen Pudding herstellen und mit Frischhaltefolie abdecken, sodass keine Haut sich darauf bildet.

Teig:
In der lauwarmen Milch die Hefe auflösen und mit 4 EL Zucker mischen. Das Eigelb mit dem Öl mischen und unter dem Milchgemisch geben. Mehl, Backpulver, Salz in eine Schüssel geben und die lauwarme Milch-Öl-Mischung dazugeben und zu einem Teig kneten.

Sofort den Teig auf der Arbeitsfläche zu einer Rolle formen und in gleichmäßige Stücke schneiden. Jeweils die Stücke mit einem Nudelholz länglich rollen und am oberen Ende 5 senkrechte Schnitte machen. Etwas Pudding auf das untere Teil geben und aufrollen.

Auf ein Backpapier belegtes Blech legen und mit verquirltem Ei bestreichen und bei 180° 15 Minuten backen. Nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestäuben

, Puddinghörnchen Rezept

Rezept-Tipps

Einkaufsliste optimieren: Wie man die besten Zutaten für Puddinghörnchen auswählt

  • Suchen Sie nach hochwertigem Mehl, idealerweise Typ 550, für eine leichte und luftige Textur.
  • Die Frische der Hefe ist entscheidend: Achten Sie auf das Haltbarkeitsdatum.
  • Bei der Milch empfiehlt sich die Verwendung von Vollmilch für eine reichhaltigere Puddingfüllung.

Kneten wie ein Profi: Geheimnisse für den perfekten Teig

  • Beim Kneten sollte das Mehl Schritt für Schritt integriert werden, um Überknetung zu vermeiden.
  • Eine ruhige Hand und Geduld sind Schlüssel zum Erfolg – der Teig muss elastisch und geschmeidig sein.

Der Pudding – Cremig und klumpenfrei: Tipps für eine gelungene Füllung

  • Ein Schneebesen ist Ihr bester Freund, um Klümpchen im Pudding zu vermeiden.
  • Die Milch für den Pudding sollte nicht kochen, um ein Anbrennen zu verhindern.

Backtricks: Die Garantie für goldbraune Puddinghörnchen

  • Ein vorgeheizter Ofen ist ein Muss für eine gleichmäßige Bräunung.
  • Die Verwendung von Ober- und Unterhitze kann im Vergleich zu Umluft einen Unterschied machen.

Was zu diesem Rezept servieren

Getränke, die passen: Von Kaffee bis Kaltgetränken

Ein kräftiger Espresso oder ein sanfter Cappuccino sind die Klassiker, die das Aroma der Puddinghörnchen wunderbar ergänzen.

Beilagen-Ideen: Fruchtige und nussige Begleiter

Gehackte Nüsse oder frische Beeren können den Puddinghörnchen eine neue Geschmacksdimension verleihen.

, Puddinghörnchen Rezept

Puddinghörnchen Rezept

4.34 from 6 votes
Rezept drucken Merken

Zutaten

  • Für den Teig:
  • 500 g Mehl
  • 250 ml Milch lauwarm
  • ½ Würfel Hefe
  • 4 EL Zucker
  • 1 Eigelb
  • 100 ml Öl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Prise n Salz
  • Für die Füllung:
  • 250 ml Milch
  • 4 EL Zucker
  • 1 Pck. Puddingpulver
  • Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen

  • Füllung:Aus Milch, Zucker und Puddingpulver einen Pudding herstellen und mit Frischhaltefolie abdecken, sodass keine Haut sich darauf bildet.
  • Teig:In der lauwarmen Milch die Hefe auflösen und mit 4 EL Zucker mischen. Das Eigelb mit dem Öl mischen und unter dem Milchgemisch geben. Mehl, Backpulver, Salz in eine Schüssel geben und die lauwarme Milch-Öl-Mischung dazugeben und zu einem Teig kneten.
  • Sofort den Teig auf der Arbeitsfläche zu einer Rolle formen und in gleichmäßige Stücke schneiden. Jeweils die Stücke mit einem Nudelholz länglich rollen und am oberen Ende 5 senkrechte Schnitte machen. Etwas Pudding auf das untere Teil geben und aufrollen.
  • Auf ein Backpapier belegtes Blech legen und mit verquirltem Ei bestreichen und bei 180° 15 Minuten backen. Nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestäuben

Das könnte dir auch gefallen