Home Neuste Rezepte Einfache Himmelstorte mit Sauerkirschen

Einfache Himmelstorte mit Sauerkirschen

by Alexandra

Beitrag teilen!

Die Himmelstorte ist nicht nur ein kulinarischer Genuss, sondern auch ein wahres Geschmackserlebnis. Der Name “Himmelstorte” ist keineswegs übertrieben, denn mit jedem Bissen schwebt man förmlich auf Wolke sieben. Aber was ist das Geheimnis dieses Tortentraums?

, Einfache Himmelstorte mit Sauerkirschen

Das komplette Rezept findest du weiter unten in der Rezeptkarte.

Sauerkirschen sind das Herzstück der Himmelstorte. Ihr säuerlicher Geschmack bildet einen herrlichen Kontrast zur Süße der Sahne und der Mandel-Baiser-Schicht. Sie bringen nicht nur Farbe, sondern auch einen Hauch von Frische in diese exquisite Torte.

Rezeptzutaten

Must-Have Zutaten für eine gelungene Torte

Für eine perfekte Himmelstorte benötigen Sie natürlich einige essentielle Zutaten. Neben den bereits erwähnten Sauerkirschen sind Butter, Zucker und Eier unabdingbar. Doch der eigentliche Star dieser Torte ist die gehobelte Mandel, die dem Ganzen eine besondere Note verleiht.

Kleiner Tipp: Die richtige Sahneauswahl

Bei der Sahneauswahl sollte man nicht sparen. Eine hochwertige Sahne macht den Unterschied zwischen einer guten und einer hervorragenden Torte aus.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Die Vorbereitung: Was Sie im Vorfeld wissen sollten

Bevor Sie starten, sollten Sie sicherstellen, dass Sie alle Zutaten zur Hand haben. Das Verhindert späteres Suchen und sorgt für einen reibungslosen Ablauf.

Teigzubereitung: Ein kleiner Teig mit großer Wirkung

Der Teig ist die Basis dieser Torte. Es mag simpel erscheinen, doch die Kombination von Butter, Zucker und Eiern erfordert Fingerspitzengefühl.

Das Eiweißwunder: Ein Topping, das begeistert

Das steife Eiweiß, kombiniert mit Zucker und Mandeln, bildet das knusprige Topping, das dieser Torte ihren unverwechselbaren Charakter verleiht.

Kirschfüllung: Das Herzstück der Himmelstorte

Die Kirschfüllung sollte mit Sorgfalt und Liebe zubereitet werden. Hierfür den Sauerkirschsaft mit Vanillepuddingpulver anrühren und die Kirschen darin einkochen.

Rezept-Tipps

Perfektes Teig-Handling: So vermeiden Sie häufige Fehler Achten Sie darauf, dass der Teig nicht überknetet wird. Zu viel Kneten kann den Teig zäh machen.

Das richtige Backen: Temperatur und Zeit im Blick Achten Sie darauf, dass der Ofen gut vorgeheizt ist. Und lassen Sie die Torte nicht zu lange oder zu kurz backen.

Sahnetricks: Für ein festes und leckeres Finish Sahnesteif verhindert, dass die Sahne zu schnell in sich zusammenfällt.

, Einfache Himmelstorte mit Sauerkirschen

Was zu diesem Rezept servieren

Getränketipps: Die besten Begleiter für die Himmelstorte Ein Gläschen Sekt oder ein milder Kaffee sind ideale Begleiter.

Beilagen-Lieblinge: Von Vanilleeis bis Schokoladensoße Ein Löffel Vanilleeis oder eine Schokoladensoße können der Torte eine zusätzliche Dimension verleihen.

Häufig gestellte Fragen

  • Kann ich andere Früchte statt Sauerkirschen verwenden? Ja, Pfirsiche oder Himbeeren passen auch hervorragend.
  • Wie lange ist die Himmelstorte haltbar? Gekühlt hält sie sich bis zu 3 Tage.
  • Welche Mandeln eignen sich am besten? Gehobelte Mandeln geben der Torte ihr charakteristisches Aussehen.

Zutaten:

125 g Butter oder Margarine
125 g Zucker
5 Ei(er)
150 g Weizenmehl Type 405
1 TL Backpulver
200 g Zucker
100 g Mandel(n), gehobelte
1 Glas Sauerkirschen
1 Pck. Vanillepuddingpulver
500 ml Sahne
2 Pck. Sahnesteif
evtl. Zucker zum Süßen der Sahne

, Einfache Himmelstorte mit Sauerkirschen

Zubereitung:

Arbeitszeit ca. 30 Minuten
Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten
Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Butter, 125 g Zucker, 4 Eigelb und 1 ganzes Ei schaumig rühren. Mehl mit Backpulver dazusieben und unterrühren. Den Teig auf 2 Backformen verteilen (ich nehme eine 26 cm und eine 28 cm-Backform) oder die Hälfte des Teiges aufsparen und in einem 2. Arbeitsgang backen.

4 Eiweiß steif schlagen und 200 g Zucker einrieseln lassen. Die Hälfte der Eiweißmasse auf dem Teig verstreichen und mit der Hälfte der Mandeln bestreuen.

Beide Böden bei 160 °C ca. 25 – 30 Min. backen.

Einen Boden (bei mir die kleinere Backform) gleich nach dem Backen in 12 Stücke schneiden (mit scharfem Messer durchdrücken) und beiseitestellen.

Um den großen Boden einen Tortenring stellen.

Sauerkirschsaft abgießen und auf ca. 400 – 450 ml mit Wasser auffüllen. Etwas abnehmen und das Vanillepuddingpulver damit anrühren. Restlichen Kirschsaft erhitzen und das angerührte Puddingpulver einrühren. Aufkochen und wenn es andickt, vom Herd nehmen und die Sauerkirschen dazugeben. Kurz abkühlen lassen und auf dem unteren Boden verteilen. Die Kirschfüllung vollständig abkühlen lassen.

Sahne steif schlagen und auf den kalten Kirschen verteilen. Die 12 Tortenstückchen darauf verteilen.

Tipps:
Keine Angst, wenn der Boden beim Verstreichen sehr dünn erscheint, durch die Eiweiß-Masse und Mandeln entstehen tolle Böden! Da die obere Form bei mir kleiner ist, haben alle 12 Stücke schön Platz. Das Einschneiden des Bodens nach dem Backen ist wichtig, damit beim Schneiden später die Sahne nicht rausgedrückt wird.

Die Sahne kann man auch auf die Kirschen spritzen – sieht sehr hübsch aus.

, Einfache Himmelstorte mit Sauerkirschen

Einfache Himmelstorte mit Sauerkirschen

4.67 from 6 votes
Rezept drucken Merken

Zutaten

  • 125 g Butter oder Margarine
  • 125 g Zucker
  • 5 Ei er
  • 150 g Weizenmehl Type 405
  • 1 TL Backpulver
  • 200 g Zucker
  • 100 g Mandel n, gehobelte
  • 1 Glas Sauerkirschen
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 500 ml Sahne
  • 2 Pck. Sahnesteif
  • evtl. Zucker zum Süßen der Sahne

Anleitungen

  • Butter, 125 g Zucker, 4 Eigelb und 1 ganzes Ei schaumig rühren. Mehl mit Backpulver dazusieben und unterrühren. Den Teig auf 2 Backformen verteilen (ich nehme eine 26 cm und eine 28 cm-Backform) oder die Hälfte des Teiges aufsparen und in einem 2. Arbeitsgang backen.
  • 4 Eiweiß steif schlagen und 200 g Zucker einrieseln lassen. Die Hälfte der Eiweißmasse auf dem Teig verstreichen und mit der Hälfte der Mandeln bestreuen.
  • Beide Böden bei 160 °C ca. 25 – 30 Min. backen.
  • Einen Boden (bei mir die kleinere Backform) gleich nach dem Backen in 12 Stücke schneiden (mit scharfem Messer durchdrücken) und beiseitestellen.
  • Um den großen Boden einen Tortenring stellen.
  • Sauerkirschsaft abgießen und auf ca. 400 – 450 ml mit Wasser auffüllen. Etwas abnehmen und das Vanillepuddingpulver damit anrühren. Restlichen Kirschsaft erhitzen und das angerührte Puddingpulver einrühren. Aufkochen und wenn es andickt, vom Herd nehmen und die Sauerkirschen dazugeben. Kurz abkühlen lassen und auf dem unteren Boden verteilen. Die Kirschfüllung vollständig abkühlen lassen.
  • Sahne steif schlagen und auf den kalten Kirschen verteilen. Die 12 Tortenstückchen darauf verteilen.

Notizen

Keine Angst, wenn der Boden beim Verstreichen sehr dünn erscheint, durch die Eiweiß-Masse und Mandeln entstehen tolle Böden! Da die obere Form bei mir kleiner ist, haben alle 12 Stücke schön Platz. Das Einschneiden des Bodens nach dem Backen ist wichtig, damit beim Schneiden später die Sahne nicht rausgedrückt wird.
Die Sahne kann man auch auf die Kirschen spritzen – sieht sehr hübsch aus.

Das könnte dir auch gefallen