Home BELIEBTE REZEPTE Ungarische Langos mit Knoblauch

Ungarische Langos mit Knoblauch

by Alexandra

Beitrag teilen!

Lángos ist mehr als nur ein einfacher Teigfladen; es ist ein Stück ungarischer Kultur, das knusprige Äußere, das weiche Innere und die pikanten Toppings lassen viele Herzen höher schlagen. Sein einzigartiges Aroma und seine Vielseitigkeit haben dazu geführt, dass es weltweit geschätzt wird.

, Ungarische Langos mit Knoblauch

Das komplette Rezept findest du weiter unten in der Rezeptkarte.

Die Einfachheit des Lángos liegt in seinen Zutaten. Während Mehl, Milch und Hefe die Basis bilden, sorgen der Käse, die Crème fraîche und natürlich der Knoblauch für das gewisse Etwas. Jede Zutat trägt dazu bei, dass der Lángos ein wahres Geschmackserlebnis wird.

Rezept-Tipps:

Die Milch sollte lauwarm sein, damit die Hefe optimal aktiviert wird. Zu heiße Milch kann die Hefe abtöten, während zu kalte Milch ihre Aktivität hemmt.

Ein authentischer Lángos hat einen etwas dickeren Rand, was für eine knusprige Textur sorgt, während die Mitte weich und saftig bleibt.

Das Öl sollte heiß genug sein, damit der Lángos schnell brät und knusprig wird, aber nicht so heiß, dass er verbrennt. Ein leicht goldbrauner Teint ist das Zeichen für Perfektion.

Schritt-für-Schritt Anleitung:

Der Vorteig dient als Basis und sorgt für die notwendige Lockerheit des Lángos. Er gibt dem Teig die notwendige Zeit, um zu reifen und die Aromen zu entwickeln.

Es ist wichtig, dem Teig genügend Zeit zu geben, um aufzugehen. Dies führt zu einem luftigeren Endergebnis und betont die charakteristische Textur des Lángos.

Mit einer geschickten Hand wird der Teig geformt und in heißem Öl gebraten. Das Endergebnis? Ein knuspriger, goldbrauner Lángos, bereit zum Genießen.

, Ungarische Langos mit Knoblauch

Was passt zu diesem Rezept?

Ein kühles ungarisches Bier oder ein Glas Tokajer-Wein kann den Geschmack des Lángos hervorragend ergänzen.

Ein knackiger grüner Salat oder ein Tomaten-Gurken-Salat mit einem Spritzer Essig und Öl balanciert die Reichhaltigkeit des Lángos aus.

Gefüllte Paprika oder ein saftiges Gulasch sind klassische ungarische Gerichte, die wunderbar zu Lángos passen.

Häufig gestellte Fragen:

Kann ich eine andere Käsesorte als Gouda verwenden?
Natürlich! Emmentaler oder Mozzarella sind ebenfalls hervorragende Optionen.

Was, wenn ich keine Crème fraîche habe? Gibt es Alternativen?
Sauerrahm oder griechischer Joghurt können als Ersatz dienen.

Wie bewahre ich übrig gebliebene Lángos am besten auf?
Am besten in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank und vor dem Verzehr leicht aufwärmen.

Wissenswertes rund um den Lángos:

Wussten Sie, dass Lángos ursprünglich auf einem offenen Feuer gebacken wurde, was ihm seinen Namen gab, der “Flammenkuchen” bedeutet?

Knoblauch ist nicht nur ein Geschmacksverstärker, sondern hat auch in der ungarischen Geschichte eine tiefe kulturelle Bedeutung. Es ist bekannt für seine heilenden Eigenschaften und spielt in vielen traditionellen Gerichten eine Hauptrolle.

Do’s und Don’ts bei der Lángos-Zubereitung:

Niemals den Teig überkneten, da er sonst zu fest wird. Achten Sie darauf, das Öl nicht zu überhitzen, um ein Verbrennen zu vermeiden.

Ein Tropfen Zitrone im Teig kann Wunder wirken und ihm eine leichte Frische verleihen. Ein kleiner Schuss Bier im Teig macht ihn zusätzlich locker und aromatisch.

Lángos zu genießen geht über den reinen Geschmack hinaus. Es ist ein Erlebnis, das Geschichten, Traditionen und Kulturen vereint.

Jetzt, da Sie mit all dem Wissen ausgestattet sind, wagen Sie den Schritt in die Küche! Entdecken Sie die Freuden der ungarischen Küche und teilen Sie diese mit Familie und Freunden. Es ist Zeit, Ihren eigenen perfekten Lángos zu kreieren. Guten Appetit!

, Ungarische Langos mit Knoblauch

Zutaten

320 g Mehl
4 EL Milch
12 g Hefe
etwas Salz
200 ml Milch
500 ml Öl
240 g Crème fraîche
4 Knoblauchzehen und etwas Öl
170 g Käse (Gouda)

Zubereitung

So geht es:

1. Zuerst das Mehl in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe in 3 – 4 EL lauwarmer Milch auflösen und in die Mulde geben. Mit bischen Mehl zu einem Vorteig verrühren.

2. Dann Abdecken und 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Danach Salz zufügen und während dem Kneten nach und nach knapp 200 ml lauwarme Milch dazu geben bis man einen festen Brotteig erhält. Jetz den Teig mit wenig Mehl bestäuben, abdecken und ca. 35 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

3. Den Teig in 6 Stücke teilen, zu Kugeln formen und mit der Hand zu dünnen Fladen auseinander ziehen, wobei der Rand etwas dicker als die Mitte sein sollte. In einer beschichteten Pfanne Öl erhitzen und die Lángos in ca.2-3 Minuten pro Seite hellbraun ausbacken.

4. Crème fraîche in eine Schüssel geben, glatt rühren und mit etwas Salz würzen. Zuletzt für das Knoblauchöl den Knoblauch schälen, in eine kleine Schüssel pressen und bischen Öl dazu gießen. Den Käse reiben. Die Lángos wie möglichst warm servieren. Einfach mit Knoblauchöl und Crème fraîche bestreichen und mit geriebenem Käse bestreuen. Ausgezeichnet lecker!

Guten Appetit!

, Ungarische Langos mit Knoblauch

Ungarische Langos mit Knoblauch

No votes so far! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.
Rezept drucken Merken

Zutaten

  • 320 g Mehl
  • 4 EL Milch
  • 12 g Hefe
  • etwas Salz
  • 200 ml Milch
  • 500 ml Öl
  • 240 g Crème fraîche
  • 4 Knoblauchzehen und etwas Öl
  • 170 g Käse Gouda

Anleitungen

  • 1. Zuerst das Mehl in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe in 3 – 4 EL lauwarmer Milch auflösen und in die Mulde geben. Mit bischen Mehl zu einem Vorteig verrühren.

    2. Dann Abdecken und 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Danach Salz zufügen und während dem Kneten nach und nach knapp 200 ml lauwarme Milch dazu geben bis man einen festen Brotteig erhält. Jetz den Teig mit wenig Mehl bestäuben, abdecken und ca. 35 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

    3. Den Teig in 6 Stücke teilen, zu Kugeln formen und mit der Hand zu dünnen Fladen auseinander ziehen, wobei der Rand etwas dicker als die Mitte sein sollte. In einer beschichteten Pfanne Öl erhitzen und die Lángos in ca.2-3 Minuten pro Seite hellbraun ausbacken.

    4. Crème fraîche in eine Schüssel geben, glatt rühren und mit etwas Salz würzen. Zuletzt für das Knoblauchöl den Knoblauch schälen, in eine kleine Schüssel pressen und bischen Öl dazu gießen. Den Käse reiben. Die Lángos wie möglichst warm servieren. Einfach mit Knoblauchöl und Crème fraîche bestreichen und mit geriebenem Käse bestreuen. Ausgezeichnet lecker!

Das könnte dir auch gefallen