Home BELIEBTE REZEPTE Rote-Linsen-Curry mit Süßkartoffeln

Rote-Linsen-Curry mit Süßkartoffeln

by Alexandra

Beitrag teilen!

Entdecken Sie den Zauber der Aromen mit unserem Rote-Linsen-Curry Rezept, das eine harmonische Kombination aus Süßkartoffeln und roten Linsen in sich vereint. Dieses Gericht ist nicht nur ein Fest für die Sinne, sondern auch eine Quelle für Nährstoffe, ideal für eine ausgewogene Ernährung.

, Rote-Linsen-Curry mit Süßkartoffeln

Das komplette Rezept findest du weiter unten in der Rezeptkarte.

Die Zubereitung dieses Currys ist eine Reise durch die Welt der Gewürze, bei der Currypulver, Kurkuma und Garam Masala die Hauptrollen spielen. Jeder Löffel dieses Gerichts verspricht ein Geschmackserlebnis, das durch die süßliche Note der Süßkartoffeln und die cremige Textur der Kokosmilch bereichert wird.

Ob als Hauptmahlzeit oder als Teil eines größeren Menüs, dieses Rote-Linsen-Curry ist nicht nur lecker, sondern auch praktisch. Es lässt sich hervorragend vorbereiten und ist am nächsten Tag noch aromatischer. Zudem ist es gefrierfreundlich, ideal für die Vorratshaltung.

Einleitung in die Welt des Roten Linsen-Currys

Die Grundlagen: Rote Linsen und Süßkartoffeln

In unserem Rezept vereinen sich nahrhafte rote Linsen und süße, stärkehaltige Süßkartoffeln zu einem harmonischen Gericht. Rote Linsen, bekannt für ihren hohen Proteingehalt und ihre kurze Kochzeit, bilden die Basis. Süßkartoffeln, geladen mit Vitaminen und Ballaststoffen, verleihen dem Curry Süße und eine samtige Textur.

Die Rolle von Kokosmilch und Gewürzen

Kokosmilch spielt eine zentrale Rolle in diesem Gericht. Sie verleiht dem Curry seine cremige Konsistenz und mildert die Schärfe der Gewürze. Die Balance aus Currypulver, Kurkuma, Garam Masala, Kümmel und Kardamom schafft ein vollmundiges Aroma. Diese Gewürze sind nicht nur geschmacklich wichtig, sondern bieten auch gesundheitliche Vorteile.

Kochkunst und Kreativität

Variantenreichtum im Linsengericht

Wir zeigen Ihnen, wie vielseitig Linsengerichte sein können. Durch die Zugabe von Tomatenmark, verschiedenen Gemüsesorten oder sogar Joghurt können Sie das Grundrezept nach Belieben abwandeln. Auch der Einsatz von aromatischen Gewürzen wie Kardamom oder Garam Masala lässt das Gericht immer wieder neu und aufregend schmecken.

Vegane Ernährung: Gesund und Lecker

Dieses Linsen-Curry ist ein Paradebeispiel für köstliche vegane Ernährung. Es zeigt eindrucksvoll, dass pflanzliche Gerichte nicht nur gesund, sondern auch äußerst geschmackvoll sein können. Die würzige Schärfe und die Vielfalt der Aromen sprechen sowohl Veganer als auch Fleischesser an.

, Rote-Linsen-Curry mit Süßkartoffeln

FAQ: Häufig gestellte Fragen

Kann ich andere Gemüsesorten im Curry verwenden?
Ja, dieses Rezept lässt sich hervorragend mit verschiedenen Gemüsesorten wie Zucchini, Karotten oder Paprika variieren.

Ist dieses Gericht für eine glutenfreie Ernährung geeignet?
Ja, alle Zutaten in unserem Rote Linsen-Curry sind von Natur aus glutenfrei.

Wie kann ich das Curry noch verfeinern?
Das Hinzufügen von frischen Kräutern wie Koriander oder Petersilie kurz vor dem Servieren verleiht dem Gericht eine frische Note.

Kann ich das Linsen-Curry im Voraus zubereiten?
Ja, dieses Curry lässt sich gut vorbereiten und schmeckt oft am nächsten Tag noch besser, da die Aromen Zeit haben, sich zu entfalten.

Zutaten:

450 g Süßkartoffel(n)
1 große Paprikaschote(n), rote
2 Knoblauchzehe(n)
2 m.-große Zwiebel(n)
1 EL Olivenöl
2 EL Tomatenmark
2 TL Currypulver
2 TL Kurkuma
1 TL Garam Masala
Salz und Pfeffer
200 g Linsen, rote
500 ml Kokosmilch
250 ml Gemüsebrühe

Zubereitung:

Arbeitszeit ca. 10 Minuten
Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten
Gesamtzeit ca. 45 Minuten

Die Süßkartoffeln schälen und würfeln. Die Paprikaschote würfeln, den Knoblauch schälen und die Zwiebeln klein schneiden.

Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln glasig anschwitzen. Den Knoblauch durch die Presse in den Topf drücken, kurz mitbraten und dann Süßkartoffeln und Paprika in den Topf geben. Das Tomatenmark und die Gewürze dazugeben und kurz mitbraten, anschließend die Linsen hinzufügen. Nun alles mit Kokosmilch und Gemüsebrühe aufgießen und ca. 25 min. köcheln lassen.

Das Curry schmeckt am nächsten Tag meist noch besser und lässt sich auch gut einfrieren.

, Rote-Linsen-Curry mit Süßkartoffeln

Rote-Linsen-Curry Mit Süßkartoffeln

No votes so far! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.
Rezept drucken Merken

Zutaten

  • 450 g Süßkartoffel n
  • 1 große Paprikaschote n, rote
  • 2 Knoblauchzehe n
  • 2 m.-große Zwiebel n
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 TL Currypulver
  • 2 TL Kurkuma
  • 1 TL Garam Masala
  • Salz und Pfeffer
  • 200 g Linsen rote
  • 500 ml Kokosmilch
  • 250 ml Gemüsebrühe

Anleitungen

  • Die Süßkartoffeln schälen und würfeln. Die Paprikaschote würfeln, den Knoblauch schälen und die Zwiebeln klein schneiden.
  • Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln glasig anschwitzen. Den Knoblauch durch die Presse in den Topf drücken, kurz mitbraten und dann Süßkartoffeln und Paprika in den Topf geben. Das Tomatenmark und die Gewürze dazugeben und kurz mitbraten, anschließend die Linsen hinzufügen. Nun alles mit Kokosmilch und Gemüsebrühe aufgießen und ca. 25 min. köcheln lassen.

    Das Curry schmeckt am nächsten Tag meist noch besser und lässt sich auch gut einfrieren.

Das könnte dir auch gefallen