Home KUCHEN Rocher Torte

Rocher Torte

by Alexandra

Beitrag teilen!

Die Rocher Torte ist ein Fest für jeden Schokoladenenthusiasten. Mit ihrem reichen Geschmack und ihrer cremigen Konsistenz ist sie der perfekte Abschluss für jedes festliche Menü oder ein gemütliches Kaffeekränzchen am Nachmittag.

, Rocher Torte

Das komplette Rezept findest du weiter unten in der Rezeptkarte.

Neben ihrem unverwechselbaren Geschmack überzeugt diese Torte durch ihre edle Optik. Der Zusammenspiel von knusprigen Haselnüssen, cremiger Füllung und dem zarten Schokoladen-Biskuitboden sorgt für ein unvergleichliches Geschmackserlebnis.

Vorbereitung des Schokoladen-Biskuitbodens

Der Schlüssel zu einem luftigen und gleichzeitig saftigen Biskuitboden liegt in der sorgfältigen Auswahl der Zutaten und dem richtigen Mischverhältnis. Eine genaue Einhaltung der Backzeit ist ebenfalls entscheidend.

Es empfiehlt sich, ein langes, scharfes Messer zu verwenden und den Kuchen vor dem Schneiden vollständig abkühlen zu lassen. Mit ruhiger Hand und gleichmäßigen Bewegungen gelingt das Teilen am besten.

Tortenfüllung zubereiten: Der Kern des Genusses

Die Kombination von Sahne und Mascarpone sorgt für eine geschmeidige und reichhaltige Füllung, die zugleich locker und cremig ist.

Durch die Beigabe von Nutella erhält die Füllung eine zusätzliche Schokonote und eine besondere Geschmackstiefe.

Zusammensetzen und Einfrieren: Geduld wird belohnt

Um den Biskuitboden zu tränken, sollte der Kakao mit Milch gut verrührt werden, sodass eine glatte Mischung entsteht, die den Böden zusätzliche Feuchtigkeit verleiht.

Wichtig ist, dass die Cremeschichten gleichmäßig verteilt und der Biskuitboden nicht zu stark getränkt wird. Ein Übermaß an Feuchtigkeit kann die Torte zu matschig machen.

Die Dekoration: Das i-Tüpfelchen

Die gerösteten Haselnüsse nicht nur für den Geschmack, sondern auch für die Optik wichtig. Sie verleihen der Torte eine rustikale Eleganz.

Die Kombination aus Zartbitterschokolade, Schlagsahne und Nutella macht die Ganache zu einem echten Highlight.

, Rocher Torte

Rezept-Tipps

  • Die Wahl des richtigen Tortenrings: Achten Sie darauf, dass der Tortenring fest sitzt und die Torte gut stützt.
  • Wann Sie die Torte aus dem Kühlschrank nehmen sollten: Die Torte sollte etwa 15-20 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank genommen werden, um ihre volles Aroma zu entfalten.
  • Was mit diesem Rezept servieren?: Eine Tasse heißer Espresso oder ein Glas eisgekühlter Prosecco harmoniert hervorragend mit dem intensiven Schokoladengeschmack der Torte.

Getränkeempfehlungen: Was passt am besten zur Rocher Torte?

Ein dunkler Rotwein oder ein Glas alter Rum können die Geschmacksnuancen der Torte wunderbar unterstreichen.

Kleine Beilagen für ein rundum gelungenes Dessert-Erlebnis

Ein paar frische Beeren oder eine Kugel Vanilleeis können einen angenehmen Kontrast zur Schokoladentorte bieten.

Häufig gestellte Fragen

  • Kann ich eine andere Schokoladenmarke statt Nutella verwenden? Selbstverständlich. Achten Sie jedoch darauf, dass die Konsistenz ähnlich ist, um das gleiche Ergebnis zu erzielen.
  • Was tun, wenn meine Sahne nicht steif wird? Achten Sie darauf, dass die Sahne gut gekühlt ist und der Mixer sauber und fettfrei ist.
  • Wie lagere ich Reste am besten? Die Torte sollte stets kühl gelagert werden, am besten in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank.

Zutaten:

1 Biskuitboden (Schokoladen-Biskuitboden)
800 g Schlagsahne
4 Pck. Sahnesteif
2 Pck. Vanillezucker
500 g Mascarpone
250 g Nutella
250 ml Milch
2 EL Kakao (Trinkkakao)
200 g Haselnüsse, gehackt und geröstet
11 Kugel/n Konfekt (Rocher)
30 g Zartbitterschokolade
15 ml Schlagsahne
1 EL Nutella

, Rocher Torte

Zubereitung:

Arbeitszeit ca. 1 Stunde
Ruhezeit ca. 10 Stunden
Gesamtzeit ca. 11 Stunden

Zunächst sollte der Schokoladen-Biskuitboden mit einem Durchmesser von 26 cm bereits fertig gebacken und abgekühlt sein. Danach wird er in drei gleichmäßige Böden geschnitten. Ihr findet das Rezept zu meinem Biskuitboden bereits auf meinem Kanal.

Dann kann die Tortenfüllung zubereitet werden. Dazu wird die Schlagsahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif geschlagen. Anschließend Mascarpone und Nutella kurz miteinander cremig mixen und die steif geschlagene Sahne darunter heben.

Nun werden Milch und Trinkkakao miteinander vermischt, der erste Tortenboden auf eine Tortenplatte gegeben und mit einem Tortenring umschlossen. Der Tortenboden wird etwas mit dem Kakao getränkt und dann mit ca. einem Drittel der Tortencreme bestrichen. Dann kommt der zweite Tortenboden darüber, wird ebenfalls getränkt und mit der Creme gefüllt. Nun wird der dritte Tortenboden darüber geklappt, getränkt und auch wieder gut eingestrichen. Ihr solltet nun unbedingt noch etwas Tortencreme übrig haben. Die Torte und die übrig gebliebene Tortencreme kommen dann über Nacht bzw. für acht Stunden in den Kühlschrank.

Nach der Abkühlzeit wird der Rand der Torte mit einem Teil der Schokosahne eingestrichen. Jetzt kann nach Belieben dekoriert werden. Ich habe die komplette Torte mit Hilfe einer halben Zitrone mit den gerösteten Haselnüssen eingekleidet und ein paar Rochers in die Mitte der Torte gegeben. Zum Abschluss habe ich etwas Ganache darüber gespitzt, die ich mit Zartbitterschokolade, Schlagsahne und Nutella hergestellt habe. Die Zubereitung zu meiner Ganache findet ihr bereits auf meinem Kanal. Ich habe sie nur ein klein wenig abgewandelt, indem ich Nutella daruntergemischt habe.

Zum Abschluss sollte die Torte für weitere 1 – 2 Stunden in den Kühlschrank wandern.

, Rocher Torte

Rocher Torte

No votes so far! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.
Rezept drucken Merken

Zutaten

  • 1 Biskuitboden Schokoladen-Biskuitboden
  • 800 g Schlagsahne
  • 4 Pck. Sahnesteif
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 500 g Mascarpone
  • 250 g Nutella
  • 250 ml Milch
  • 2 EL Kakao Trinkkakao
  • 200 g Haselnüsse gehackt und geröstet
  • 11 Kugel/n Konfekt Rocher
  • 30 g Zartbitterschokolade
  • 15 ml Schlagsahne
  • 1 EL Nutella

Anleitungen

  • Zunächst sollte der Schokoladen-Biskuitboden mit einem Durchmesser von 26 cm bereits fertig gebacken und abgekühlt sein. Danach wird er in drei gleichmäßige Böden geschnitten. Ihr findet das Rezept zu meinem Biskuitboden bereits auf meinem Kanal.

    Dann kann die Tortenfüllung zubereitet werden. Dazu wird die Schlagsahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif geschlagen. Anschließend Mascarpone und Nutella kurz miteinander cremig mixen und die steif geschlagene Sahne darunter heben.


    Nun werden Milch und Trinkkakao miteinander vermischt, der erste Tortenboden auf eine Tortenplatte gegeben und mit einem Tortenring umschlossen. Der Tortenboden wird etwas mit dem Kakao getränkt und dann mit ca. einem Drittel der Tortencreme bestrichen.
  • Dann kommt der zweite Tortenboden darüber, wird ebenfalls getränkt und mit der Creme gefüllt. Nun wird der dritte Tortenboden darüber geklappt, getränkt und auch wieder gut eingestrichen. Ihr solltet nun unbedingt noch etwas Tortencreme übrig haben. Die Torte und die übrig gebliebene Tortencreme kommen dann über Nacht bzw. für acht Stunden in den Kühlschrank.

    Nach der Abkühlzeit wird der Rand der Torte mit einem Teil der Schokosahne eingestrichen. Jetzt kann nach Belieben dekoriert werden. Ich habe die komplette Torte mit Hilfe einer halben Zitrone mit den gerösteten Haselnüssen eingekleidet und ein paar Rochers in die Mitte der Torte gegeben.
  • Zum Abschluss habe ich etwas Ganache darüber gespitzt, die ich mit Zartbitterschokolade, Schlagsahne und Nutella hergestellt habe. Die Zubereitung zu meiner Ganache findet ihr bereits auf meinem Kanal. Ich habe sie nur ein klein wenig abgewandelt, indem ich Nutella daruntergemischt habe.

    Zum Abschluss sollte die Torte für weitere 1 – 2 Stunden in den Kühlschrank wandern.

Das könnte dir auch gefallen