Home Süßspeisen Paris-Brest Dessert rezept

Paris-Brest Dessert rezept

by Alexandra

Beitrag teilen!

Paris-Brest, ein zartes ringförmiges Brandteiggebäck mit Haselnuss-Pralinen-Creme-Mousseline-Füllung, ist definitiv die Königin des französischen Gebäcks! In meinem klassischen französischen Rezept verbindet sich knuspriger Brandteig mit seidiger, nussiger Creme Mousseline-Füllung! Zusätzliche Pralinenpaste und geröstete Haselnüsse in der Füllung sorgen für zusätzliche Knusprigkeit und machen diese Paris-Brest zu einem der eindrucksvollsten Desserts überhaupt!

Warum dies das beste Paris-Brest-Rezept ist

Bei der Herstellung von Paris-Brest ist das perfekte Ergebnis ein ringförmiger Brandteig, der gleichmäßig aufgegangen ist (also keine größeren Risse an der Seite hat), nach dem Backen seine Form behält und eine schöne große Lufttasche im Inneren des Brandteigs hat, die mit einer stabilen und dennoch seidigen Haselnuss-Pralinen-Crème Mousseline gefüllt werden kann.

In meinem Paris-Brest-Rezept erfahren Sie all das und noch mehr;

  • Wie man einen gleichmäßig gebackenen Brandteig ohne größere Risse an der Oberfläche erhält. Ich habe jede Menge Tipps parat, um typische Anfängerfehler zu vermeiden.
  • Wie man die köstlichste, seidigste Paris-Brest-Füllung aller Zeiten herstellt: Haselnuss-Pralinen-Crème Mousseline, die leicht ist und dennoch ihre Form behält. Die Temperatur ist der wichtigste Faktor beim Aufschlagen dieser Creme, siehe meine Tipps unten
  • Wie man das Paris-Best so zusammensetzt, dass es super elegant aussieht und ein Blickfang auf dem Tisch ist

Die Zubereitung dieses Paris-Brest-Rezepts ist eigentlich gar nicht so schwer, weder zu kompliziert noch zeitaufwändig. Was dieses Rezept so viel einfacher macht als viele andere Rezepte, ist, dass ich eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Sie habe, die leicht zu befolgen ist und viele Backtipps enthält!

Der Pâte à choux selbst lässt sich mit einer Handvoll Zutaten ganz einfach zubereiten. Auch die Haselnuss-Pralinen-Creme-Mousseline-Füllung ist recht einfach, wenn man einige grundlegende Backregeln beachtet, die ich im Laufe des Rezepts verraten werde. Der schwierigste Teil des Rezepts ist wahrscheinlich das Ausstechen einer Ringform, aber das kann man immer üben, bis man mit dem Ergebnis zufrieden ist.

Das runde Gebäck in Form eines Rades wurde 1910 vom Konditor Louis Durand zum Gedenken an das Radrennen Paris-Brest-Paris kreiert. Seine runde Form ist einem Fahrradrad nachempfunden. Es wurde bei den Teilnehmern des Radrennens Paris-Brest sehr beliebt, unter anderem wegen seines hohen Brennwerts, seines verblüffenden Namens und weil es unwiderstehlich lecker ist!

Paris-Brest, wie wir es heute kennen, ist ein elegantes, rundes französisches Dessert aus Brandteig – genau wie Eclair, Windbeutel, Choux au Craquelin, Profiterole usw. Paris-Brest ist in der Regel mit einer Creme mit Pralinengeschmack gefüllt, der so genannten Crème Mousseline. Paris-Brest ist in den französischen Konditoreien sehr beliebt (hier erfahren Sie, wo Sie die besten Paris-Brest in Paris finden!), und die gute Nachricht ist, dass es auch für Hobbybäcker durchaus machbar ist! Neben dem traditionellen Haselnussdessert gibt es auch andere beliebte Geschmacksrichtungen wie Paris Brest Pistazie, Paris Brest au chocolat, Paris Brest Himbeer-Pistazie usw.

Tipps

Bei der Herstellung von Brandteig ist das Einrühren des Eies der wichtigste Teil. Achten Sie darauf, dass Sie Schritt für Schritt vorgehen, regelmäßig die Teigkonsistenz überprüfen und die Zugabe von Eiern einstellen, sobald der V-Form-Test bestanden ist.

Wenn Sie das Ei in den Brandteig einrühren, sollte das Ei Zimmertemperatur haben und vorher aufgeschlagen werden.

Haben Sie schon einmal erlebt, dass der Brandteig nach dem Backen in sich zusammenfällt? Ein digitales Ofenthermometer ist Ihr bester Freund bei der Herstellung von Brandteig, ein preiswertes Küchengerät, das die richtige Backtemperatur gewährleistet.

Bei der Herstellung der Mousseline-Creme ist die Temperatur entscheidend. Sowohl die Konditorcreme als auch die Butter müssen Zimmertemperatur haben.

Die Haselnusspraline kann im Rezept leicht durch 100%ige Haselnusspaste oder Pistazienpaste, sogar durch Erdnussbutter oder Nutella ersetzt werden, aber achten Sie darauf, den Zucker entsprechend anzupassen

Häufig gestellte Fragen zum Rezept

Kann ich ein größeres / kleineres Dessert machen?

Ja, natürlich können Sie das. Dieses Rezept funktioniert unabhängig von der Größe, die Sie backen möchten, allerdings müssen Sie die Backzeit und die Zutaten entsprechend anpassen.

Kann ich dieses Dessert glutenfrei zubereiten?

Ja, höchstwahrscheinlich können Sie das. Allerdings können Sie nicht einfach das Mehl 1:1 durch glutenfreies Mehl ersetzen, ohne das Rezept umzuformulieren. Wenn sich eine Zutat ändert, müssen auch einige andere Zutaten geändert werden, um die Ausgewogenheit der Textur und des Geschmacks zu erhalten.

Kann ich das Rezept auch ohne Ei zubereiten?

Das ist nicht sehr wahrscheinlich, da das Aufgehen des Brandteigs durch das Ei selbst unterstützt wird.

Warum ist mein Brandteig zu flüssig, um ihn zu verarbeiten?

Das klingt, als sei Ihr Teig zu feucht, mischen Sie beim nächsten Mal weniger Eier unter. Bitte beachten Sie, dass Sie in diesem Stadium kein zusätzliches Mehl hinzufügen können, Sie müssen den Prozess von vorne beginnen.

Warum ist mein Brandteigring nach dem Backen schlaff geworden?

Höchstwahrscheinlich wurde er nicht richtig gebacken, entweder weil Sie ihn zu früh herausgenommen haben, oder weil Ihr Ofen vielleicht zu wenig Hitze hatte. Backen Sie sie beim nächsten Mal länger.

Warum ist meine Cremefüllung flüssig?

Sie müssen mit einer stabilen Konditorcreme beginnen. Dann sollten Sie meine Tipps befolgen, wie Sie diese Art von Sahne mit der Butter richtig aufschlagen, ohne dass die Sahne gerinnt. Wie bei den meisten anderen Arten von Zuckerguss ist die Temperatur entscheidend, und das Wichtigste ist, dass Sie die Mischung nicht zu sehr aufschlagen. Stellen Sie sicher, dass Sie mit dem Schlagen aufhören, sobald die Masse schaumig und pürierbar ist, da sie nach einer Minute bricht und flüssig wird. Wenn die Creme nicht flüssig, sondern eher weich ist, keine Sorge, sie wird im Kühlschrank fest.

Wie wird sie gelagert?

Nach dem Zusammensetzen der Paris-Brest sollte sie sofort oder innerhalb weniger Stunden serviert werden, da der Brandteig dazu neigt, durch die Füllung aufzuweichen, was normal ist. Reste – falls vorhanden – sollten 1 Tag lang in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Wie einfrieren?

Mousseline-Creme lässt sich nicht gut einfrieren und kann zerbrechen. Sie können den Brandteig jedoch vor dem Backen einfrieren. Der gebackene Brandteigring kann ebenfalls eingefroren werden, allerdings kann die Knusprigkeit nach dem Auftauen etwas nachlassen.

Zutaten:

75 g Mehl
40 g Butter
100 ml Wasser
2 Ei(er)
1 EL Zucker
1 Prise(n) Salz
Für die Creme:
50 g Zucker
3 Eigelb
2 EL Speisestärke
250 ml Milch
50 g Butter
100 g Butter
120 g Krokant, (Haselnusskrokant)
n. B. Mandelblättchen

Zubereitung:

Arbeitszeit ca. 45 Minuten
Ruhezeit ca. 3 Stunden
Gesamtzeit ca. 3 Stunden 45 Minuten
Aus den ersten sechs Zutagen einen Brandteig zubereiten. Dafür die Butter, das Wasser und den Zucker zum Kochen bringen. Den Topf vom Herd nehmen und das Mehl auf einmal dazuschütten und gut verrühren.
Den Topf wieder für 1 – 2 Minuten auf die Herdplatte stellen und den Teig etwas austrocknen. Dabei umrühren. Den Topf vom Herd nehmen und die Eier einzeln gut unterrühren.
Mit Hilfe eines Spritzbeutels einen Kreis auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Mit Mandelblättchen belegen. Im Ofen bei 180°C ca. 1 Stunde backen lassen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Für die Creme:
Die Milch aufkochen. Die Eigelbe mit dem Zucker schaumig schlagen, das gesiebte Stärkemehl unterrühren und die kochende Milch zugeben. Noch einmal etwa 2 Minuten auf die Herdplatte stellen und eindicken lassen. Dabei ständig rühren. Vom Herd nehmen und die 50g Butter unterrühren. Frischhaltefolie direkt auf die Creme legen und so abkühlen lassen.

Krokant und den Rest Butter (100g, in kleinen Stückchen) in die kalte Creme rühren. Am besten mit dem Handrührer oder der Küchenmaschine. Mehrere Stunden kühl stellen.

Den Kranz horizontal einmal durchschneiden. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und auf den unteren Rand des Kranzes spritzen. Den Rand gut mit Creme ausfüllen. Den oberen Rand aufsetzen und mit Puderzucker bestreuen.

, Paris-Brest Dessert rezept

Das komplette Rezept findest du weiter unten in der Rezeptkarte.

, Paris-Brest Dessert rezept

Paris-Brest Dessert rezept

5 from 3 votes
Rezept drucken Merken

Zutaten

  • 75 g Mehl
  • 40 g Butter
  • 100 ml Wasser
  • 2 Ei er
  • 1 EL Zucker
  • 1 Prise n Salz
  • Für die Creme:
  • 50 g Zucker
  • 3 Eigelb
  • 2 EL Speisestärke
  • 250 ml Milch
  • 50 g Butter
  • 100 g Butter
  • 120 g Krokant (Haselnusskrokant)
  • n. B. Mandelblättchen

Anleitungen

  • Aus den ersten sechs Zutagen einen Brandteig zubereiten. Dafür die Butter, das Wasser und den Zucker zum Kochen bringen. Den Topf vom Herd nehmen und das Mehl auf einmal dazuschütten und gut verrühren.Den Topf wieder für 1 – 2 Minuten auf die Herdplatte stellen und den Teig etwas austrocknen. Dabei umrühren. Den Topf vom Herd nehmen und die Eier einzeln gut unterrühren.Mit Hilfe eines Spritzbeutels einen Kreis auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen. Mit Mandelblättchen belegen. Im Ofen bei 180°C ca. 1 Stunde backen lassen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  • Für die Creme:Die Milch aufkochen. Die Eigelbe mit dem Zucker schaumig schlagen, das gesiebte Stärkemehl unterrühren und die kochende Milch zugeben. Noch einmal etwa 2 Minuten auf die Herdplatte stellen und eindicken lassen. Dabei ständig rühren. Vom Herd nehmen und die 50g Butter unterrühren. Frischhaltefolie direkt auf die Creme legen und so abkühlen lassen.
  • Krokant und den Rest Butter (100g, in kleinen Stückchen) in die kalte Creme rühren. Am besten mit dem Handrührer oder der Küchenmaschine. Mehrere Stunden kühl stellen.
  • Den Kranz horizontal einmal durchschneiden. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und auf den unteren Rand des Kranzes spritzen. Den Rand gut mit Creme ausfüllen. Den oberen Rand aufsetzen und mit Puderzucker bestreuen.

Das könnte dir auch gefallen