Home KUCHEN Kirsch Joghurt Kuchen

Kirsch Joghurt Kuchen

by Alexandra

Beitrag teilen!

Der Charme eines saftigen Kirschkuchens liegt in seiner schlichten Eleganz. Das süße, fruchtige Aroma der Kirschen, kombiniert mit der fluffigen, feuchten Textur des Kuchens, schafft ein kulinarisches Erlebnis, das Jung und Alt gleichermaßen begeistert.

Ein blauer Teller mit Scheiben von Kirsch-Joghurt-Kuchen

Das komplette Rezept findest du weiter unten in der Rezeptkarte.

Joghurt ist nicht nur ein beliebter Snack, sondern auch ein vielseitiger Backzutat. Durch seine leicht saure Note verleiht er dem Kuchen Tiefe und Feuchtigkeit. Zudem sorgt er für eine cremige Konsistenz, die den Kuchen von anderen unterscheidet.

Rezept-Zutaten

Die Rolle von hochwertiger Butter und Vanillepaste spielt eine entscheidende Rolle im Backprozess. Butter sorgt für die zarte Kruste, während Vanillepaste dem Kuchen eine feine aromatische Note verleiht. Beide Zutaten sollten daher von bester Qualität sein.

Bei der Auswahl des Naturjoghurts sollte man auf den Fettgehalt und die Frische achten. Ein Joghurt mit 1,5% Fettgehalt bietet eine gute Balance zwischen Geschmack und Textur. Die Schattenmorellen, mit ihrem süß-säuerlichen Geschmack, geben dem Kuchen eine zusätzliche Dimension.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Vorbereitung: Die Kirschen richtig abzutropfen, ist essenziell. Zu viel Flüssigkeit kann die Konsistenz des Kuchens beeinträchtigen.

Das Geheimnis des schaumigen Rührens liegt in der Geduld. Eine luftige Mischung von Butter und Zucker garantiert einen lockeren Teig.

Mehl und Backpulver sollten siebt und vorsichtig untergehoben werden. Dies sichert eine homogene Textur ohne Klumpen.

Die finale Vorbereitung: Ein gut vorbereitetes Backblech und ein vorgeheizter Ofen sind der Schlüssel zu einem gleichmäßig gebackenen Kuchen.

Rezept-Tipps

Der richtige Joghurt: Neben Naturjoghurt kann auch griechischer Joghurt eine gute Wahl sein.

Perfektes Abkühlen: Geduld zahlt sich aus. Lassen Sie den Kuchen vollständig auskühlen, um den besten Geschmack zu entfalten.

Tricks für das gleichmäßige Verteilen der Kirschen: Ein Teigschaber oder Löffelrücken kann helfen, die Kirschen gleichmäßig im Teig zu verteilen.

Was zu diesem Rezept servieren

Eiskalte Getränkempfehlungen für den Sommer könnten Limonaden oder spritzige Weißweine sein.

Kaffee und Tee ergänzen den Kirschkuchen perfekt. Ein milder Arabica-Kaffee oder ein fruchtiger Schwarztee sind zu empfehlen.

Kombinationsideen mit anderen Desserts: Ein Schokoladenmousse oder Vanilleeis würde den Kirschkuchen perfekt ergänzen.

Ein Hauch von Puderzucker verleiht dem Kuchen eine feine Süße und ein professionelles Finish. Für diejenigen, die es süßer mögen, könnte eine zarte Schokoladenverzierung der Höhepunkt sein.

Häufig gestellte Fragen

Kann ich gefrorene Kirschen anstelle von Glas-Schattenmorellen verwenden? Ja, allerdings sollten diese zuerst aufgetaut und gut abgetropft werden.

Wie lange ist der Kuchen haltbar? In einem luftdichten Behälter bis zu 3 Tage.

Kann ich einen anderen Joghurttyp verwenden? Ja, aber achten Sie darauf, dass er nicht zu flüssig ist.

Der universelle Charme eines Kirschkuchens ist zeitlos. Egal ob bei einem Sommerpicknick oder einem winterlichen Kaffeeklatsch – dieser Kuchen wird immer ein Hit sein. Probieren Sie unser Rezept aus und lassen Sie sich von seinem Geschmack überzeugen! Guten Appetit!

Zutaten

180 g Naturjoghurt 1,5%
120 g weiche Butter
3 Eier
1 Glas Schattenmorellen (680 g Abtropfgewicht)
1 TL Natron
1 Prise Salz
1 TL Vanillepaste
350 g Mehl
120 g Zucker
1 TL Backpulver

Zubereitung

Als Erstes empfiehlt es sich, die Schattenmorellen sorgfältig über einem Sieb zu entwässern, sodass sie bereit sind, wenn sie gebraucht werden.

In einer geräumigen Schüssel kombinieren Sie die weiche Butter mit dem Zucker. Diese Mischung sollten Sie kräftig aufschlagen, bis sie eine luftige Konsistenz erhält. Die zarte Vanillepaste fügt man dieser Masse hinzu und verrührt sie gut.

Einfühlsam und nach und nach werden die Eier untergerührt, sodass sie sich harmonisch in die Masse integrieren.

Nehmen Sie in der Zwischenzeit eine separate Schüssel und vermengen Sie dort das Mehl mit dem Backpulver und einer Prise Salz. Dieses trockene Gemisch wird behutsam und schrittweise der feuchten Mischung untergehoben, um einen glatten Teig zu erhalten.

Der Naturjoghurt wird als nächstes vorsichtig unter den Teig gemischt. Hierbei sollte man darauf achten, nicht zu kräftig zu rühren, damit der Teig seine lockere Beschaffenheit behält.

Der Backofen sollte jetzt auf eine Temperatur von 180 Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizt werden. Währenddessen können Sie eine Backblech-Form (34x20cm) mit Backpapier vorbereiten, um sicherzustellen, dass nichts kleben bleibt.

Der vorbereitete Teig kann nun in die Form gegeben werden. Streichen Sie ihn bei Bedarf ein wenig glatt. Die abgetropften Kirschen werden nun sorgsam auf dem Teig verteilt und leicht in diesen eingedrückt.

Das Herzstück des Rezepts, der Kirschkuchen, wird für circa 25 Minuten im Ofen gebacken. Ein kleiner Tipp am Rande: Verwenden Sie die altbekannte Stäbchenprobe, um sicherzugehen, dass der Kuchen perfekt durchgebacken ist.

Lassen Sie den Kuchen nach dem Backen auf einem Kuchengitter abkühlen. Anschließend können Sie ihn mithilfe des Backpapiers aus der Form lösen.

Zum Verzieren kann man je nach Geschmack und Anlass Puderzucker oder Schokolade verwenden. Ein wahrhaft köstlicher Genuss!

a white plate topped with slices of cake

Kirsch Joghurt Kuchen

No votes so far! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.
Rezept drucken Merken

Zutaten

  • 180 g Naturjoghurt 1 5%
  • 120 g weiche Butter
  • 3 Eier
  • 1 Glas Schattenmorellen 680 g Abtropfgewicht
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Vanillepaste
  • 350 g Mehl
  • 120 g Zucker
  • 1 TL Backpulver

Anleitungen

  • Als Erstes empfiehlt es sich, die Schattenmorellen sorgfältig über einem Sieb zu entwässern, sodass sie bereit sind, wenn sie gebraucht werden.

    In einer geräumigen Schüssel kombinieren Sie die weiche Butter mit dem Zucker. Diese Mischung sollten Sie kräftig aufschlagen, bis sie eine luftige Konsistenz erhält. Die zarte Vanillepaste fügt man dieser Masse hinzu und verrührt sie gut.

    Einfühlsam und nach und nach werden die Eier untergerührt, sodass sie sich harmonisch in die Masse integrieren.

    Nehmen Sie in der Zwischenzeit eine separate Schüssel und vermengen Sie dort das Mehl mit dem Backpulver und einer Prise Salz. Dieses trockene Gemisch wird behutsam und schrittweise der feuchten Mischung untergehoben, um einen glatten Teig zu erhalten.

    Der Naturjoghurt wird als nächstes vorsichtig unter den Teig gemischt. Hierbei sollte man darauf achten, nicht zu kräftig zu rühren, damit der Teig seine lockere Beschaffenheit behält.

    Der Backofen sollte jetzt auf eine Temperatur von 180 Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizt werden. Währenddessen können Sie eine Backblech-Form (34x20cm) mit Backpapier vorbereiten, um sicherzustellen, dass nichts kleben bleibt.

    Der vorbereitete Teig kann nun in die Form gegeben werden. Streichen Sie ihn bei Bedarf ein wenig glatt. Die abgetropften Kirschen werden nun sorgsam auf dem Teig verteilt und leicht in diesen eingedrückt.

    Das Herzstück des Rezepts, der Kirschkuchen, wird für circa 25 Minuten im Ofen gebacken. Ein kleiner Tipp am Rande: Verwenden Sie die altbekannte Stäbchenprobe, um sicherzugehen, dass der Kuchen perfekt durchgebacken ist.

    Lassen Sie den Kuchen nach dem Backen auf einem Kuchengitter abkühlen. Anschließend können Sie ihn mithilfe des Backpapiers aus der Form lösen.

    Zum Verzieren kann man je nach Geschmack und Anlass Puderzucker oder Schokolade verwenden. Ein wahrhaft köstlicher Genuss!

Das könnte dir auch gefallen