Home BACKEN Griechische Spinatpita

Griechische Spinatpita

by Alexandra

Beitrag teilen!

Die griechische Küche ist weit mehr als nur Gyros und Oliven. Sie bietet eine Fülle von Aromen, Texturen und kulinarischen Erlebnissen, die ihre Wurzeln in der reichen Geschichte und Kultur des Mittelmeerraums haben. Die Spinatpita, eine herzhafte Blätterteigtorte gefüllt mit Spinat und Feta, ist ein Paradebeispiel für die Authentizität und Vielfalt der griechischen Kochkunst. Für alle Liebhaber der Mittelmeerküche ist diese Pita nicht nur ein Hochgenuss, sondern auch ein Muss, um die wahren Geschmacksnuancen Griechenlands zu erkunden.

, Griechische Spinatpita

Das komplette Rezept findest du weiter unten in der Rezeptkarte.

Rezept-Tipps

Auswahl des Spinats: Frischer Spinat sollte knackig und leuchtend grün sein. Vermeiden Sie gelbliche oder welke Blätter. Junger Spinat ist zarter und milder, während ausgewachsener Spinat einen kräftigeren Geschmack hat.

Optimaler Blätterteig: Während der hausgemachte Blätterteig zweifellos authentischer ist und eine besondere Note verleiht, kann ein qualitativ hochwertiges Kaufprodukt eine erhebliche Zeitersparnis bedeuten und trotzdem hervorragende Ergebnisse liefern.

Würzgeheimnisse: Ein Hauch von frisch geriebener Muskatnuss kann den Geschmack der Pita vertiefen. Ebenso kann die Verwendung von hochwertigem Olivenöl und frisch gemahlenem Pfeffer den Unterschied ausmachen.

Was zu diesem Rezept servieren

Begleitende Getränke: Ein leichter Weißwein oder ein Roséwein ergänzt die Spinatpita perfekt. Für Nicht-Weintrinker kann ein spritziger Zitronenwasser oder ein kühler Tsatsiki-Drink eine erfrischende Wahl sein.

Seitengerichte: Ein griechischer Bauernsalat oder ein Tzatziki-Dip sind ideale Begleiter. Auch Oliven oder gefüllte Weinblätter harmonieren hervorragend.

Dessert-Ideen: Ein Stück Baklava oder Galaktoboureko rundet das Essen perfekt ab. Diese süßen Leckereien sind ein himmlischer Abschluss für ein griechisches Festmahl.

Häufig gestellte Fragen

Kann ich tiefgekühlten Spinat verwenden? Ja, tiefgekühlter Spinat kann eine praktische Alternative sein. Es ist wichtig, ihn gut abzutropfen und überschüssiges Wasser zu entfernen.

Alternative zum Feta? Ein guter Ersatz für Feta könnte Ricotta oder Ziegenkäse sein. Beide Käsesorten bieten eine cremige Textur und einen reichen Geschmack.

Aufbewahren und Wiederaufwärmen: Die Spinatpita kann in Frischhaltefolie gewickelt und im Kühlschrank aufbewahrt werden. Beim Wiederaufwärmen im Ofen sollte sie abgedeckt werden, um Austrocknen zu vermeiden.

Zubereitungsschritte im Detail

Beginnen Sie mit der sorgfältigen Vorbereitung des Spinats, indem Sie ihn waschen und gut abtropfen lassen. Der Blätterteig sollte dünn ausgerollt und vorgebacken werden, damit er knusprig bleibt. Für die Füllung wird der Spinat mit zerbröckeltem Käse und einer Eier-Milch-Mischung kombiniert. Nachdem die Pita zusammengestellt ist, wird sie goldbraun gebacken und heiß serviert.

Küchengeräte und Utensilien

Für die Zubereitung der Spinatpita sind einige Küchenhelfer unerlässlich. Ein gutes Nudelholz hilft beim Ausrollen des Blätterteigs. Ein geräumiger Topf ist ideal zum Dünsten des Spinats, und eine Springform sorgt für die perfekte Form der Pita. Wer verschiedene Ofentypen hat, sollte beachten, dass Umluftöfen eine gleichmäßigere Bräunung bieten, während Gasöfen eine feuchtere Umgebung schaffen, die den Teig knuspriger macht.

Zutaten:

1 ½ kg frischer Spinat
5 TK-Blätterteigplatten
2 mittelgroße Zwiebeln, fein gehackt
3-4 Knoblauchzehen, zerkleinert
3-4 EL hochwertiges Olivenöl
Salz, nach Geschmack
Frisch gemahlener Pfeffer
Eine Prise Muskat
Etwas Mehl für die Arbeitsfläche
Hülsenfrüchte zum Vorbacken
200 g Schafs- oder Feta-Käse, zerbröselt
2 Eier (Gr. M) + 1 Eigelb
6 EL frische Milch
1 EL Sesamsamen

Anleitung

Lassen Sie den Blätterteig außerhalb des Gefrierfachs liegen, bis er vollständig aufgetaut ist. Den Spinat sorgfältig reinigen, unter fließendem Wasser abspülen und überschüssiges Wasser abschütteln. Zwiebeln und Knoblauch von ihrer Schale befreien und dann fein hacken.

Erhitzen Sie das Olivenöl in einem geräumigen Topf. Geben Sie die gehackten Zwiebeln und den Knoblauch hinein und dünsten Sie sie, bis sie glasig sind. Fügen Sie den Spinat portionsweise hinzu und lassen Sie ihn schrumpfen. Verfeinern Sie das Ganze mit Salz, Pfeffer und einem Hauch von Muskat. Nach dem Dünsten den Spinat abseihen, um überschüssiges Wasser zu entfernen.

Stapeln Sie drei der Blätterteigplatten und rollen Sie sie auf einer leicht bemehlten Fläche zu einem Kreis von ungefähr 35 cm Durchmesser aus. Dieser Teigkreis wird in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm Durchmesser) gelegt. Dabei sollte ein etwa 5 cm hoher Rand geformt werden. Bedecken Sie den Teigboden nun mit einem weiteren Stück Backpapier und füllen Sie ihn bis knapp unter den Rand mit Hülsenfrüchten.

Im vorgeheizten Backofen wird der Teigboden bei 200 °C (Umluft: 175 °C/Gas: Stufe 3) für etwa 10-15 Minuten vorgebacken.

Vermischen Sie den zerbröckelten Käse mit dem Spinat. In einer separaten Schüssel verquirlen Sie 2 Eier mit der Milch und würzen diese Mischung nach Belieben.

Nehmen Sie den Teigboden aus dem Ofen und entfernen Sie die Hülsenfrüchte mitsamt dem Backpapier. Geben Sie den Spinat in die Form, gießen Sie die Eier-Milch-Mischung darüber und decken Sie das Ganze mit einer weiteren, rund ausgerollten Blätterteigplatte (ca. 28 cm Durchmesser) ab. Die Ränder fest andrücken. Ritzen Sie vorsichtig Quadrate von ungefähr 4 x 4 cm in die Teigdecke. Lassen Sie Ihre Kreation für 20 Minuten im Ofen backen.

Verquirlen Sie das Eigelb mit einem Teelöffel Wasser. Bestreichen Sie die Teigdecke damit und streuen Sie anschließend Sesamsamen darüber. Backen Sie die Pita für weitere 5-10 Minuten, bis sie eine goldbraune Farbe annimmt.

Genießen Sie diese authentische griechische Delikatesse, frisch aus dem Ofen! Guten Appetit!

, Griechische Spinatpita

Griechische Spinatpita

No votes so far! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.
Rezept drucken Merken

Zutaten

  • 1 ½ kg frischer Spinat
  • 5 TK-Blätterteigplatten
  • 2 mittelgroße Zwiebeln fein gehackt
  • 3-4 Knoblauchzehen zerkleinert
  • 3-4 EL hochwertiges Olivenöl
  • Salz nach Geschmack
  • Frisch gemahlener Pfeffer
  • Eine Prise Muskat
  • Etwas Mehl für die Arbeitsfläche
  • Hülsenfrüchte zum Vorbacken
  • 200 g Schafs- oder Feta-Käse zerbröselt
  • 2 Eier Gr. M + 1 Eigelb
  • 6 EL frische Milch
  • 1 EL Sesamsamen

Anleitungen

  • Lassen Sie den Blätterteig außerhalb des Gefrierfachs liegen, bis er vollständig aufgetaut ist. Den Spinat sorgfältig reinigen, unter fließendem Wasser abspülen und überschüssiges Wasser abschütteln. Zwiebeln und Knoblauch von ihrer Schale befreien und dann fein hacken.

    Erhitzen Sie das Olivenöl in einem geräumigen Topf. Geben Sie die gehackten Zwiebeln und den Knoblauch hinein und dünsten Sie sie, bis sie glasig sind. Fügen Sie den Spinat portionsweise hinzu und lassen Sie ihn schrumpfen. Verfeinern Sie das Ganze mit Salz, Pfeffer und einem Hauch von Muskat. Nach dem Dünsten den Spinat abseihen, um überschüssiges Wasser zu entfernen.

    Stapeln Sie drei der Blätterteigplatten und rollen Sie sie auf einer leicht bemehlten Fläche zu einem Kreis von ungefähr 35 cm Durchmesser aus. Dieser Teigkreis wird in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm Durchmesser) gelegt. Dabei sollte ein etwa 5 cm hoher Rand geformt werden. Bedecken Sie den Teigboden nun mit einem weiteren Stück Backpapier und füllen Sie ihn bis knapp unter den Rand mit Hülsenfrüchten.

    Im vorgeheizten Backofen wird der Teigboden bei 200 °C (Umluft: 175 °C/Gas: Stufe 3) für etwa 10-15 Minuten vorgebacken.

    Vermischen Sie den zerbröckelten Käse mit dem Spinat. In einer separaten Schüssel verquirlen Sie 2 Eier mit der Milch und würzen diese Mischung nach Belieben.

    Nehmen Sie den Teigboden aus dem Ofen und entfernen Sie die Hülsenfrüchte mitsamt dem Backpapier. Geben Sie den Spinat in die Form, gießen Sie die Eier-Milch-Mischung darüber und decken Sie das Ganze mit einer weiteren, rund ausgerollten Blätterteigplatte (ca. 28 cm Durchmesser) ab. Die Ränder fest andrücken. Ritzen Sie vorsichtig Quadrate von ungefähr 4 x 4 cm in die Teigdecke. Lassen Sie Ihre Kreation für 20 Minuten im Ofen backen.

    Verquirlen Sie das Eigelb mit einem Teelöffel Wasser. Bestreichen Sie die Teigdecke damit und streuen Sie anschließend Sesamsamen darüber. Backen Sie die Pita für weitere 5-10 Minuten, bis sie eine goldbraune Farbe annimmt.

    Genießen Sie diese authentische griechische Delikatesse, frisch aus dem Ofen! Guten Appetit!

Das könnte dir auch gefallen