Home BELIEBTE REZEPTE Bruzzelfleisch

Bruzzelfleisch

by Alexandra

Beitrag teilen!

Bruzzelfleisch ist ein traditionelles Gericht, dessen Ursprünge in der deutschen Küche liegen. Die Geschichte des Bruzzelfleischs lässt sich bis in die Zeit der Bauernküche zurückverfolgen, als einfache Zutaten und schmackhafte Zubereitungen im Vordergrund standen.

, Bruzzelfleisch

Das komplette Rezept findest du weiter unten in der Rezeptkarte.

Heute erfreut sich das Gericht großer Beliebtheit in Deutschland und wird aufgrund seiner Vielseitigkeit und seines herzhaften Geschmacks geschätzt.

Rezept-Tipps

Die richtige Fleischauswahl ist entscheidend für ein gelungenes Bruzzelfleisch. Ob Schnitzel oder Filet, Hauptsache ist, dass das Fleisch zart und saftig bleibt. Um den perfekten Geschmack zu erzielen, spielt das Würzen und Marinieren eine wichtige Rolle. Salz, Pfeffer und Paprikapulver sind die Basis, doch lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und experimentieren Sie mit weiteren Gewürzen und Kräutern. Die Kunst des Schichtens ist das Geheimnis eines köstlichen Bruzzelfleischs: Fleisch, Zwiebeln, Käse und Schinken oder Rauchfleisch werden abwechselnd in einer Auflaufform angeordnet.

Zubereitung: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Beginnen Sie mit der Vorbereitung der Zutaten: Schneiden Sie das Fleisch, die Zwiebeln, den Schinken und den Käse in Scheiben oder Streifen. Achten Sie darauf, dass alle Zutaten gleichmäßig geschnitten sind. Schichten Sie nun das Fleisch und die weiteren Zutaten in einer schmalen Auflaufform senkrecht ein. Die Garzeit im Ofen bei 160° Umluft variiert je nach Fleischsorte zwischen 45 und 60 Minuten. Achten Sie darauf, die richtige Temperatur und Backzeit für das gewählte Fleisch zu wählen.

, Bruzzelfleisch

Was passt am besten zum Bruzzelfleisch-Rezept?

Zu einem schmackhaften Bruzzelfleisch passen glasierte Kartoffeln hervorragend als Beilage. Aber auch traditionelle deutsche Beilagen wie Spätzle oder Knödel harmonieren ausgezeichnet mit dem herzhaften Gericht. Ein frischer Salat rundet das Mahl ab und sorgt für eine leichte, ausgewogene Ergänzung zum Hauptgericht.

Rezept-Variationen

Neben der klassischen Version mit Schnitzel oder Filet gibt es auch eine herzhafte Alternative: Rindfleisch-Bruzzelfleisch. Beachten Sie jedoch, dass Rindfleisch eine längere Garzeit benötigt. Vegetarier können ebenfalls in den Genuss von Bruzzelfleisch kommen, indem sie eine fleischlose Version mit Gemüse und Tofu zubereiten. Für experimentierfreudige Köche bieten sich exotische Varianten mit internationalen Zutaten wie Chorizo oder Feta an.

Soßen und Dips: Die perfekte Begleitung für das Bruzzelfleisch

Binden Sie den Sud, der sich während des Garens bildet, zu einer klassischen Soße, oder kreieren Sie cremige Soßen für eine zusätzliche Geschmacksexplosion. Pikante Dips, wie zum Beispiel eine scharfe Paprikasoße, verleihen dem Gericht eine besondere Note und ergänzen das Bruzzelfleisch optimal.

Käseauswahl: Welcher Käse passt am besten zum Bruzzelfleisch?

Ein Klassiker wie Emmentaler überzeugt mit seinem milden Geschmack und eignet sich hervorragend für das Bruzzelfleisch. Wenn Sie es kräftiger mögen, bietet sich Appenzeller als würzige Alternative an. Experimentieren Sie auch mit anderen Käsesorten, um Ihren persönlichen Favoriten zu entdecken.

Weinempfehlungen: Der richtige Tropfen zum Bruzzelfleisch

Leichte und fruchtige Weißweine, wie beispielsweise ein Riesling, passen ausgezeichnet zum Bruzzelfleisch und unterstreichen die feinen Aromen des Gerichts. Kräftige Rotweine, wie ein Spätburgunder, sorgen für ein intensives Geschmackserlebnis und harmonieren besonders gut mit Rindfleisch-Bruzzelfleisch. Als ausgewogener Kompromiss bieten sich Roséweine an, die sowohl Frische als auch Fülle mitbringen.

Bruzzelfleisch als Party-Gericht: So begeistern Sie Ihre Gäste

Bereiten Sie das Bruzzelfleisch stressfrei für eine größere Gruppe vor, indem Sie die Zutaten schon vorab schneiden und schichten. Kurz vor dem Servieren müssen Sie das Gericht nur noch in den Ofen schieben. Achten Sie auf eine ansprechende Präsentation, indem Sie das Bruzzelfleisch auf einer großen Platte anrichten und mit frischen Kräutern und Beilagen dekorieren.

Bruzzelfleisch ist ein köstliches und vielseitiges Gericht, das durch seine Variationen und Kombinationsmöglichkeiten immer wieder aufs Neue begeistert. Ob klassisch, exotisch oder vegetarisch – das Bruzzelfleisch-Rezept lädt zum Experimentieren und Genießen ein. Mit den wichtigsten Tipps und Tricks gelingt Ihnen ein schmackhaftes Gericht, das sowohl im Alltag als auch bei besonderen Anlässen für Begeisterung sorgt.

, Bruzzelfleisch

Zutaten:

500 g Schnitzel, halbiert oder Filet in Scheiben
2 große Zwiebel(n), in Scheiben oder Streifen
200 g Schinken oder Rauchfleisch
200 g Käse, Emmentaler, Appenzeller o.ä. in Scheiben
1 Becher Schlagsahne
100 g Käse, geriebener, möglichst den gleichen wie die Scheiben
Salz und Pfeffer
Paprikapulver

Zubereitung:

Arbeitszeit ca. 20 Minuten
Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Fleischscheiben würzen und abwechselnd mit den Zwiebeln, Käse und Schinken in eine möglichst schmale Auflaufform senkrecht einschichten. Die Becher Sahne leicht aufschütteln und auf dem geschichteten Fleisch verteilen, den geriebenen Käse darüber und bei 160° Umluft im Ofen 45-60 min, je nach Fleisch, garen.

Wenn das Fleisch gar ist, kann man den Sud abgießen und binden oder einfach so lassen.
Es passen sehr gut glasierte Kartoffeln, Spätzle oder auch Knödel und ein Salat dazu.

Es kann beliebiges Fleisch verwendet werden, auch Rind eignet sich, braucht aber etwas länger.

, Bruzzelfleisch

Bruzzelfleisch Rezept

5 from 1 vote
Rezept drucken Merken

Zutaten

  • 500 g Schnitzel halbiert oder Filet in Scheiben
  • 2 große Zwiebel n, in Scheiben oder Streifen
  • 200 g Schinken oder Rauchfleisch
  • 200 g Käse Emmentaler, Appenzeller o.ä. in Scheiben
  • 1 Becher Schlagsahne
  • 100 g Käse geriebener, möglichst den gleichen wie die Scheiben
  • Salz und Pfeffer
  • Paprikapulver

Anleitungen

  • Die Fleischscheiben würzen und abwechselnd mit den Zwiebeln, Käse und Schinken in eine möglichst schmale Auflaufform senkrecht einschichten. Die Becher Sahne leicht aufschütteln und auf dem geschichteten Fleisch verteilen, den geriebenen Käse darüber und bei 160° Umluft im Ofen 45-60 min, je nach Fleisch, garen.
  • Wenn das Fleisch gar ist, kann man den Sud abgießen und binden oder einfach so lassen.Es passen sehr gut glasierte Kartoffeln, Spätzle oder auch Knödel und ein Salat dazu. Es kann beliebiges Fleisch verwendet werden, auch Rind eignet sich, braucht aber etwas länger.

Das könnte dir auch gefallen